12. August 2019, 21:47 | Autor: Petra Hirsch

Zur Halbzeit in den ADAC Kartmeisterschaften des Westdeutschen Kart Cup (WAKC) und dem deutschlandweiten ADAC Kart Cup im traditionsreichen Kerpen am vergangenen Wochenende konnte der 9-jährige Altenkirchener Niklas Hirsch seine Meisterschaftsführung erneut ausbauen. 

In seiner Klasse Bambini Light war Niklas sowohl im Zeittraining als auch bei beiden Rennläufen wieder schnellster und siegte mit deutlichem Zeitabstand zu seinen Verfolgern.

Sein 11-jähriger Bruder Yannick startete bei den Bambini in einem recht großen Starterfeld von 23 Fahrern und verbesserte sich von einer 13. Position im Qualifying auf einen jeweils 11. Platz in den beiden Rennläufen, die ihm in der Tageswertung einen guten 10. Platz sicherten.

Der 2. Rennlauf wurde leider von einem schweren Unfall zweier Fahrer überschattet, der einen Rennabbruch mit anschließendem Neustart für die letzten 8 Runden zur Folge hatte. 

Die nächsten Rennen folgen jetzt Schlag auf Schlag: schon am nächsten Wochenende geht es erneut in Kerpen für Yannick weiter mit den ADAC Kart Masters und direkt danach starten beide im Baden-Württembergischen Liedolsheim für eine weitere Runde des WAKC.