Marc Schmitz feiert Doppelsieg in Kerpen

Rookie glänzt bei WAKC-Auftakt

11. April 2017, 9:20 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Marc Schmitz feiert Doppelsieg in Kerpen

Hochmotiviert und absolut fokussiert ging Marc Schmitz beim Auftakt des Westdeutschen ADAC Kart Cup an den Start. Auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring feierte der Rookie in der leistungsstärkeren Bambini-Klasse einen Doppelsieg und somit auch einen perfekten Start in die Rennsaison.

Frühlingshafte Temperaturen und strahlender Sonnenschein bereiteten dem Neuwieder zusätzliche Freude: „Es macht unglaublich viel Spaß bei dem Wetter auf so einer traditionsreichen Strecke zu fahren.“ In der Tat: Auf dem Erftlandring in Kerpen sind bereits die Spuren vom Rekordweltmeister der Formel 1 Michael Schumacher verewigt. Jetzt gibt Marc Schmitz hier bei den Bambini Gas.

Nahtlos fand der Top-Kart Germany-Schützling den Anschluss in der höheren Klasse und raste gleich im Zeittraining auf die Pole-Position. Den Platz an der Sonne sollte er bis zum Schluss nicht mehr abgeben. Doch der Weg bis ganz nach vorne war für den Neunjährigen kein einfacher. Während des ersten Wertungslaufs war Schmitz in zahlreiche und intensive Positionskämpfe mit seinen Konkurrenten verwickelt. Letztlich bewies er aber sein Durchsetzungsvermögen und behielt die Oberhand.

Auch im zweiten Finale konterte er die Angriffe der Verfolger und verwies sie in die Schranken. Dadurch beendete der Top-Kart-Fahrer ein lupenreines Wochenende mit der maximalen Anzahl an Punkten und der vorläufigen Meisterschaftsführung: „Ich bin sehr glücklich über meine Leistung. Es hat einfach alles gepasst am Wochenende – so darf es jetzt natürlich auch weitergehen für mich. Vor allem die intensive Arbeit mit meinem neuen Mechaniker Dennis Menze und die konkurrenzfähigen Motoren von DS Kartsport haben zu diesem Erfolg beigetragen.“

Parallel zur Veranstaltung der Regionalserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt fand auch der erste Lauf des ADAC Kart Cup in Kerpen statt. Beide Wettbewerbe führt der Förderpilot des ADAC Mittelrhein e.V. aktuell an. Damit das auch so bleibt gibt er vom 22.-23. April bei der zweiten Runde in Ampfing wieder Vollgas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.