12. April 2016, 13:05 | Autor: Dieter Wolff

Für einen solch guten Einstieg in den Westdeutschen ADAC Kart Cup gibt es in anderen Sportarten Begriffe wie full house, Hattrick oder alle Neune und in der Formel 1 kann man einen Doppelsieg einfahren. Für das, was DS Kartsport mit seinen Mach1 Piloten zum Auftakt des WAKC in Kerpen geschafft hat, muss der passende Begriff erst noch gefunden werden, nennen wir es bis dahin einfach perfekt.

Die ersten vier Plätze wurden quasi im Formationsflug von Luca Voncken, Arthur Tohum, Julien-Noel Rehberg und Pablo Kramer erzielt. Auch bei den Bambini light ging der erste Platz an einen Mach1 Piloten. Neuzugang Benjamin Brunner stand ganz oben bei seiner Premiere für DS Kartsport. Komplettiert wurde der Riesenerfolg durch einen achten Platz für Tim Hartelt bei den Bambini und einen zehnten Platz für Bambini light Piloten Tom Kalender, der einen Ausfall im ersten Rennen zu verzeichnen hatte.

Schon im Zeittraining standen die Mach1 Piloten weit vorne, allen voran Luca Voncken, der die Pole Position einnahm. Das erste Rennen wurde dann von weiß-rot-blau dominiert, weniger als eine Sekunde trennten die ersten Drei in der Reihenfolge Voncken, Tohum und Rehberg. Als Vierter im Bunde flog Pablo Kramer über die Ziellinie, während Tim Hartelt sich nach harten Zweikämpfen im Mittelfeld wiederfand. Auch Benjamin Brunner siegte im ersten Lauf bei den Bambini light, leider konnte sein Teamkamerad Tom Kalender das erste Rennen nicht beenden.

Das zweite Rennen war in weiten Teilen eine Kopie des ersten Laufs. Luca Voncken stürmte zu einem Start-Ziel-Sieg, hart bedrängt durch Bambini-Rookie Arthur Tohum, der jederzeit das Tempo seines Teamkollegen mitgehen konnte. Wieder kam Julien-Noel Rehberg als Dritter ins Ziel, gefolgt von Kramer und Hartelt auf Platz sieben und acht. Bei den Bambini wurde Brunner zweiter und Kalender beendete nach einer guten Aufholjagd das Rennen als Fünfter.

In der Tagesbilanz stand damit der Mach1 Rennstall DS Kartsport als dominierendes Team fest: Zwei erste Plätze für Luca Voncken und Benjamin Brunner, auch die Bambini-Plätze zwei, drei und vier gingen in der Reihenfolge Arthur Tohum, Julien-Noel Rehberg und Pablo Kramer an die Rheinländer. Teamchef Detlef Schulz war sichtlich begeistert von seinem Team: „ Das neue Zelt bringt uns Glück, aber den Erfolg muss ich unserer guten Vorbereitung und dem erstklassigen Mach1 Material zuschreiben. Genesungswünsche gehen an meinen Piloten Niklas Kalus, der an diesem Wochenende leider nicht dabei sein konnte.“ Schon in zwei Wochen geht es für DS Kartsport mit dem SAKC Auftakt in Wackersdorf und der ADAC Kart Masters in Hahn weiter.