DS Kartsport auch im WAKC Lauf Kerpen sehr erfolgreich

25. April 2018, 22:22 | Autor: Dieter Wolff
DS Kartsport auch im WAKC Lauf Kerpen sehr erfolgreich

Nach dem internationalen Ausflug des Teams zur DKM in Lonato ging es am vergangenen Wochenende zum deutschen Mekka des Kartsports an den traditionsreichen Erftlandring nach Kerpen zum ersten WAKC Lauf des Jahres. Und auch hier sorgte das junge Mach1 Team um Teamchef Detlef Schulz dafür, dass einige Trophäen zuhause im Rheinland blieben.

Im Einzelnen: Luca Schwab, Rookie bei den Bambini light räumte richtig ab. In seiner ersten Rennsaison fuhr er im Zeittraining gleich auf Platz zwei und hatte seine Konkurrenten in beiden Rennen unter Kontrolle. Zweimal erster Platz, damit Tagessieger und Führender in der WAKC Meisterschaft, mehr geht nicht! Niklas Hirsch ebenfalls Rookie in dieser Klasse machte einen guten Job und hat an diesem Wochenende den siebten Platz in der Tages- und Gesamtwertung und viel an Rennerfahrung gewonnen.

Bei den Bambini fuhr Leon Hofmann hat an diesem Wochenende fehlerlos, lieferte eine tolle Leistung ab und sicherte sich Platz zwei in der in Tageswertung sowie den ersten Platz in Meisterschaft.

Auch Maddox Wirtz war immer vorne dabei, Platz zwei im Zeittraining und der dritte Platz im ersten Rennen. Leider musste er sich wegen eines technischen Defekts im zweiten Rennen mit dem vierten Rang zufrieden geben, in der Tageswertung bedeutete dies Platz drei für den Mach1 Piloten.

Pechvogel des Tages war wohl dieses Mal Tom Kalender, denn er wurde auf Platz zwei liegend im ersten Rennen gedreht und kam leider nur als Dreizehnter ins Ziel. Im  zweiten Rennen stellte er dann sein Können unter Beweis und fuhr von Platz zwölf auf den ersten Rang, dies auf nasser Piste und mit einem souveränen Vorsprung von acht Sekunden. Das reichte noch für die Platzierung unter den Top fünf. Yannik Hirsch, ebenfalls Rookie, machte mit guten Zeiten auf sich aufmerksam und entwickelt sich damit sehr gut in seiner ersten Kartsportsaison.

Bei den OK Junioren des Teams fehlte leider immer noch verletzungsbedingt Niklas Kalus, der sich den Beginn der Saison nach intensiven Trainings im In- und Ausland sicher anders vorgestellt hat.

Der Youngster ist aber auf dem Weg der Besserung: „In Liedolsheim bin ich definitiv dabei, mache zur Zeit Ausgleichsport und trainiere schon wieder. Dann werden wir sehen, wo wir stehen, ich bin sehr optimistisch.“ Für Luca Voncken, ebenfalls OK Junior Pilot bei DS Kartsport wäre nach der Pole mit Sicherheit mehr drin gewesen, allerdings warf ihn eine 10 Sekunden Strafe weit zurück. Im  zweiten Rennen zeigte er dann auf nasser Piste sein Talent und fuhr souverän den zweiten Platz ein.

Teamchef Detlef Schulz: „Es macht Freude, ein solch junges Team zu trainieren und zu führen. Vielen neuen Talenten konnten wir so den Weg in den Kartsport eröffnen. Wenn man sich das Foto der jungen Piloten so anschaut, dann ist man gern an den Wochenenden unterwegs!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.