Team Meier-Motorsport erfolgreich in Templin

15. Mai 2014, 16:59 | Autor: Meier Motorsport
Team Meier-Motorsport erfolgreich in Templin

Gleich mehrere Neuerungen gab es am letzten Wochenende in Templin. Als Gemeinschaftsveranstaltung von NAKC, OAKC und KCT gab es attraktive Starterfelder in allen teilnehmenden Klassen. Durch die zusätzliche Wertung zur Nordostdeutschen ADAC Kart Challenge gab es außerdem anstatt zwei dieses Mal drei Rennen für jeden Teilnehmer. Dazu kamen am Sonntag wechselnde Wetterbedingungen. Von Sonnenschein bis hin zu Regen und Sturmböen war alles vertreten. Hier kam es auch die richtige Abstimmung zum jeweiligen Zeitpunkt an.

Paul Schuster knüpfte an den Leistungen der letzten Rennen in der Klasse der Bambini light „Gazelle“ an. Nach der schnellsten Zeit im Zeittraining, Platz 2 und dann Doppelsieg in den weiteren Rennen war das Ergebnis klar. Paul Schuster war eindeutiger Tagessieger der Bambini light „Gazelle“.

Teamkollege Hugo Sasse konnte bei den Bambini „Waterswift“ ebenfalls die Pole Position mit seinem Parolin Chassis einfahren. Das erste Rennen gestaltete sich spannend und Hugo konnte als dritter über die Ziellinie fahren. Die schnellste Rennrunde zeigte aber das Potential, dass in den nächsten beiden Rennen noch abgerufen werden konnte. So kam es auch. Mit wieder der schnellsten Rennrunde fuhr Hugo hier den Sieg ein. Auch im dritten Rennen ging es an der Spitze eng zu. Hugo beendete dieses als zweiter und konnte in der Endabrechnung den zweiten Platz in der Tageswertung für sich verbuchen. Eine hervorragende Leistung des jungen Schülers.

In seiner ersten Saison bei den X30 Junioren ist Paul Herbst unterwegs. Hier in Templin konnte er sein Chassis nach dem Zeittraining in die 13.Position stellen. Mit Platz 12 und 8 in den ersten beiden Rennen ging es kontinuierlich nach vorn. Im letzten Rennen wurde es wieder der 13.Platz, so daß in der Tageswertung Gesamtplatz 9 herauskam.

Fabien Lehmann wurde 9. im Zeittraining bei den ADAC X30. Mit Platz 7 und zweimal Platz 9 in den Rennen wurde er 8. in der Tageswertung und lag damit gut im Mittelfeld seiner Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.