26. Mai 2015, 19:11 | Autor: Danilo Avallone

Am vergangenen Wochenende, am 24. Mai 2015, fand der zweite Lauf des Süddeutschen ADAC Kart Cups (SAKC) in Bopfingen statt. Wie bei der Auftaktveranstaltung in Ampfing vor einer Woche, konnte Julian Avallone aus Erding, die gute Leistung fortsetzen und beide Wertungsläufe für sich entscheiden.

Grundstein zur Erfolg war am Sonntag eine dritter Platz im Zeittraining, Julian war allerdings nicht ganz zufrieden, da er seine Schnelligkeit nicht umsetzen konnte. „Der dritte Platz ist eine gute Startposition fürs Rennen, ich werde im Rennen angreifen!“ kündigte Julian kämpferisch an.

Beim Start kamen alle Fahrer gut weg, Julian konnte sein dritten Platz verteidigen und wie angekündigt die Kontrahenten angreifen. Es bildete sich bereits nach zwei Runden eine dreier Gruppe an der Spitze, Julian war dabei. Mit zwei tollen Überholmanövern konnte Julian die Spitze erobern und bis zur Ziellinie diese verteidigen. „Wow, das war toll und hat richtig Spass gemacht!“ strahle Julian „Es war so eng und blieb bis zum Schluss spannend!“

Im zweiten Lauf startet Julian nun von Platz eins und wurde erneut sofort von den Kontrahenten verfolgt. Es bildete sich eine fünfer Gruppe doch in diesem Lauf gab es kein Vorbeikommen. Mit viel Geschick und Nervenstärke lenkte er sein Kart in Spitzenposition über die Ziellinie und war sichtlich erfreut. Die ersten fünf Fahrer kamen innerhalb von einer Sekunde ins Ziel, was für die Leistungsdichte in der Bambini Klasse spricht.

„Das zweite Rennen war echt hart, ich wusste dass es als erster ohne Windschatten richtig schwer wird. Meine Kontrahenten sind richtig stark und das macht die Meisterschaft spannend“

In der Meisterschaftswertung liegt Julian nun auf Platz eins und freut sich schon jetzt auf das nächste Rennen in Wackersdorf.