Zwei Titel für Maximilian Paul

24. September 2014, 20:35 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Zwei Titel für Maximilian Paul

Der junge Dresdener Maximilian Paul ist auf dem Weg zu einer erfolgreichen Saison 2014. Am vergangenen Wochenende sicherte sich der Youngster gleich zwei Meistertitel. Im sächsischen Lohsa gewann er die Nordostdeutsche ADAC Kart Challenge und den Ostdeutschen ADAC Kart Cup in der Klasse X30 Junior.

Mit seinen 14 Jahren kann Maximilian Paul schon auf eine erfolgreiche Motorsportkarriere zurück blicken. Das Talent bekam er sprichwörtlich in die Wiege gelegt – schon seit seinem vierten Lebensjahr sitzt er im Rennkart. In diesem Jahr tritt der Pilot aus Dresden in der nationalen X30 Junior-Klasse an und feierte zuletzt große Erfolge.

Im sächsischen Lohsa fand das Finale der Nordostdeutschen ADAC Kart Challenge und dem Ostdeutschen ADAC Kart Cup statt. Maximilian trat in beiden Meisterschaften als Gesamtführender an und zeigte sich im Vorhinein gut aufgelegt: „Ich freue mich riesig auf die Rennen. Wenn wir hier gut durchkommen, sollte den Titeln nichts im Wege stehen.“

Der Auftakt in das große Finalwochenende verlief auf jeden Fall hoffnungsvoll. Im Zeittraining setzte er die Bestzeit und hatte damit eine perfekte Ausgangslage. Diese nutzte er auch im ersten Rennen und baute seine Führung souverän aus. Doch im Ziel musste er einen Rückschlag verkraften. Eine Zehnsekundenstrafe warf den DR-Kart-Piloten auf Platz vier zurück.

Aus der Ruhe bringen ließ er sich davon aber nicht. In den beiden folgenden Rennen war Maximilian nicht mehr zu stoppen und sicherte sich erneut die Siege. Entsprechend groß war die Freude im Ziel, denn in beiden Meisterschaften stand er als neuer Champion fest. „Das ist ein unglaubliches Gefühl und macht mich sehr stolz. Ein großer Dank an meine Team, meine Förderer und meine Familie für die hervorragende Unterstützung“, strahlte der Youngster auf dem Siegerpodium.

Die Rennbilanz von Maximilian kann sich sehen lassen. Mit acht respektive neun Siegen war er im Jahresverlauf deutlich der beste Pilot in den ADAC Regionalserien. Zum großen Showdown kommt es in wenigen Wochen beim ADAC Bundesendlauf in Templin. Als einer der großen Favoriten geht Maximilian dort an den Start.

Doch vorher wartet noch das Finale des ADAC Kart Masters auf den Piloten des Team NKS for Racing. Deutschlands stärkste Kartrennserie ist am kommenden Wochenende im Prokart Raceland Wackersdorf zu den Wertungsläufen neun und zehn zu Gast. Maximilian feierte in Oschersleben seinen ersten Saisonsieg und zählt gemeinsam mit vier weiteren Kontrahenten zum Favoritenkreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.