Platz zwei für Hugo Sasse in Lohsa

13. April 2015, 19:19 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Platz zwei für Hugo Sasse in Lohsa

Im sächsischen Lohsa fand am vergangenen Wochenende der Auftakt zum Ostdeutschen ADAC Kart Cup statt. Mit von der Partie war auch Nachwuchspilot Hugo Sasse aus Dürrröhrsdorf – Dittersbach, in der Bambini-Klasse mischte der Youngster an der Spitze mit und beendete die Rennen als Zweiter.

Mit den guten Leistungen der vergangenen Wochen im Gepäck reiste Hugo Sasse zum ersten Meisterschaftsrennen des Ostdeutschen ADAC Kart Cup (OAKC). Schauplatz war die 850 Meter lange Traditionsstrecke in Lohsa. Obwohl der kurzen Streckenlänge war der Kurs sehr herausfordernd und verlangte von den Fahrerinnen und Fahrern vollste Konzentration.

Hugo zeigte sich vor dem Wochenende sehr zuversichtlich und freute sich auf den Start: „Ich bin froh das es nun endlich los geht. Wir haben in den letzten Monaten viel getestet und sind bestens vorbereitet“, verrät der Nachwuchspilot aus dem Kader des ADAC Sachsen e.V.

Entsprechend schnell war Hugo im Zeittraining unterwegs und sicherte sich Startplatz zwei für das erste Rennen, ganz zufrieden war er im Ziel jedoch nicht: „Leider hat man hier auf der Außenbahn einen kleinen Nachteil.“ Hugo sollte Recht behalten, während des Starts verlor er zahlreiche Positionen und beendete die erste Rennrunde nur als Fünfter. Bis zum Fallen der Zielflagge ließ er aber nicht locker, kämpfte sich an seinen Kontrahenten vorbei und wurde auf Position drei abgewinkt.

Somit stand er im zweiten Durchgang auf der Innenseite und nutzte prompt seine bessere Ausgangsposition. Im Startverlauf eroberte der Youngster aus dem Team Meier Motorsport Platz zwei und übte mächtig Druck auf den Führenden aus. Wie an einer Perlenschnur gezogen drehten die Bambini ihre Runden und lauerten nur auf ihre Chance. Hugo versuchte eine Lücke zu nutzen, rutschte aber etwas von der Ideallinie und war nur noch Dritter. Bis zum Ziel holte er aber Rang zwei zurück und belegte selbigen in der Tageswertung. „Das waren zwei aufregende Rennen“, Hugo im Ziel. „Wir waren alle auf dem gleichen Niveau, nur der kleinste Fehler und man hatte das Nachsehen. Ich bin am Ende sehr zufrieden und freue mich auf das nächste Aufeinandertreffen“, erzählt der Zehnjährige abschließend.

Weiter geht es im Ostdeutschen ADAC Kart Cup am 02.-03.Mai im Motodrom Belleben. Vorher tritt Hugo aber schon in wenigen Tagen beim Westdeutschen ADAC Kart Cup in Hagen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.