10. September 2015, 22:55 | Autor: Meier-Motorsport

Nach einer kurzen Sommerpause folgt jetzt ein Rennen nach dem anderen. Auftakt machte am letzten Wochenende die Gemeinschaftsveranstaltung von OAKC und NAKC auf der Kartbahn in Lohsa.

Hugo Sasse ließ bei den Bambini keine Zweifel an seinen Ambitionen die Meisterschaft für sich zu entscheiden. Schon im freien Training fuhr er schnellste Zeiten und stellte sein Parolin Chassis nach dem Zeittraining auf P1. Bei trockenen Bedingungen konnte er souverän das Samstagsrennen für sich entscheiden und fuhr als Sieger durch das Ziel. Der Sonntag war komplett verregnet, aber auch hier fand Hugo die richtige Abstimmung für sein Chassis und konnte beide Läufe für sich entscheiden. Das brachte Ihn den Tagessieg ein. Als Meisterschaftsführender geht es nun zur letzten Veranstaltung nach Oschersleben wo letztendlich die Entscheidung der Meisterschaft sowohl für OAKC und auch NAKC fallen wird.

Bei den Bambini light konnte wiederum Simon Primm die schnellste Zeit im Qualifying einfahren, Matthew Huhn fuhr die 5. Zeit ein. Das Samstagsrennen konnte Simon gewinnen und Matthew fuhr auf Platz 5. In den beiden Läufen am Sonntag wurde Simon jeweils zweiter, was Ihn auch den zweiten Platz in der Tageswertung einbrachte. Matthew wurde einmal 5. und einmal 3. was zum gesamt 3.Platz der Tageswertung reichte. Beide sind in den Top3 der Meisterschaft , das wir noch einmal Spannend.

Paul Herbst kam gut auf der Strecke in der Lausitz zurecht. Bei den X30 junioren konnte er mit P2 aus dem Zeittraining von der ersten Startreihe in die Rennen gehen. Diese Position verteidigte der Eislebener Schüler auch bei allen drei Rennen und wurde so als zweiter der Tageswertung geehrt. Ein super Ergebnis für den jungen Fahrer vom Team Meier-Motorsport, der sich bei allen Wetterbedingungen behaupten konnte.