Kraft Motorsport erfolgreich beim Saisonstart des NAKC

Auftakt im Motodrom Belleben

4. Mai 2022, 21:37 | Autor: Fast-Media | Luca Köster
Kraft Motorsport erfolgreich beim Saisonstart des NAKC

Der Rennmarathon hört für Kraft Motorsport nicht auf. Nur kurz nach den erfolgreichen Auslandsgastspielen im Rahmen der BNL sowie der Rotax MAX Challenge Euro Trophy ging es für das Team am zurückliegenden Wochenende wieder auf nationale Ebene. Mit zwölf Schützlingen ging die Mannschaft beim Saisonauftakt des Norddeutschen ADAC Kart Cup in Belleben auf die Reise und unterstrich bei wieder neuen Bedingungen ihr Potential.

„Die Nachwuchsförderung insbesondere in den Regionalklassen des NAKC unterstützen wir in dieser Saison wieder voll und ganz. In diesem Jahr gehen wir im Norddeutschen ADAC Kart Cup mit einem großen Fahreraufgebot an den Start und wollen vorne mitmischen“, erklärte Teamchef Kilian Kraft. In der Rotax Mini-, Junior- und Senior-Kategorie konzentrierte das OTK-Ensemble in Belleben seine Kräfte und überzeugte letztlich auf dem 987 Meter langen Kurs mit guten Leistungen.

Erstmalig ging Phil von Thun für Kraft Motorsport im Mini-Klassement an den Start. Bei seinem Premierenrennen verkürzte der Youngster den Rückstand zur Spitze konsequent und freute sich am Abend über den Bronzepokal in der Tageswertung.

Gleich neun junge Motorsportler gingen in den Kraft-Farben bei den Junioren auf die Reise. Hannes Überfeldt rangierte dabei permanent auf den Top-Positionen des 18-köpfigen Starterfeldes und ergatterte nach zwei guten Rennen Gesamtrang drei. Julian Kovacevic zog der guten Leistung seines Teamkollegen nach und überquerte das Ziel im finalen Wertungslauf als Vierter sogar im direkten Windschatten. Linus Jackisch und Theo Lang und Finn Niklas Wollnick fuhren ebenfalls gute Wertungsläufe und komplettierten die Top-Ten-Fahrer des Teams.

Louis Günther klassierte sich im ersten Durchgang als guter Siebter, musste nach einem Unfall im zweiten Lauf aber leider vorzeitig die Segel streichen. Lenn Drewes, Aaron Moser und Eric Sparsam etablierten sich im Mittelfeld des Klassements und rundeten die Kraft Motorsport-Vorstellung mit Bravour ab.

Bei den Senioren hielten Gregor Feigenspan und Mats Overhoff die Fahnen hoch. Die beiden Nachwuchspiloten teilten sich dabei in den Rennen die Siege und hatten damit am Ende allen Grund zur Freude.

Somit viel das Resümee des NAKC-Saisonstarts am Abend positiv aus: „Als Team konnten wir an diesem Wochenende eine gute Leistung abliefern. Die meisten unserer Fahrer starten noch mit relativ geringer Erfahrung in die Rennen – umso erfreulicher ist die super Entwicklung aller. Jubeln konnten wir zudem über den Sieger der Junior-Klasse. Hugo Güttel konnte einen Doppelsieg einfahren und hat dabei die Performance unseres Motorenpakets verdeutlicht.“

Schon morgen geht es für Kraft Motorsport wieder auf den Weg gen Rennstrecke. Auf dem Traditionskurs im nordrhein-westfälischen Kerpen findet dann das zweite Event der Rotax MAX Challenge Clubsport statt.