15. April 2015, 18:51 | Autor: Kart-Magazin.de - Luca Köster

Am vergangenen Wochenende startete Luca Köster beim Auftakt des Norddeutschen ADAC Kart Cups in Embsen. In der Klasse der X30-Senioren zeigte der 17-jährige eine beeindruckende Performance und beendete den Tag mit dem dritten Platz auf dem Podest.

Drei Wochen nach seinem ersten Rennauftritt unter der Schirmherrschaft des ADAC beim traditionellen Winterpokal in Oschersleben, bei dem der Bücker Zweiter wurde, setzte der junge Kartfahrer seine Erfolgssträhne in der Lüneburger Heide fort.

Im 13-köpfigen Feld der Senioren stand der BRM-Pilot nach dem Zeittraining auf dem soliden fünften Platz. „Die Runde hat sich für mich schon ziemlich schnell angefühlt, doch das Leistungsniveau an diesem Wochenende ist sehr hoch – der Erstplatzierte fuhr sogar einen neuen inoffiziellen Streckenrekord“, so Luca realistisch nach dem Qualifying.

Nachdem der CLASSIC-Schützling im ersten Rennen eine Position gut machte und das Ziel als Vierter überquerte, lief es im zweiten Lauf nicht ganz nach Plan: Kurz nach dem Start fiel der Gymnasiast bis auf Platz acht zurück und steckte im Verkehr fest. Mit starken Überholmanövern schaffte er es innerhalb der fünfzehn Runden Renndistanz allerdings wieder, seine Ausgangsposition einzunehmen.

Im letzten Durchgang hielt Luca sich nach Rennfreigabe aus allen Rangeleien heraus und lag lange Zeit auf Rang zwei, bis er in der letzten Runde doch noch einen seinen Kontrahenten passieren lassen musste. „Der dritte Platz in der Tages – sowie Meisterschaftswertung nach diesem Wochenende ist eine super Grundlage für die sechs weiteren Rennveranstaltungen im NAKC-Kalender – so kann es weitergehen!“ resümierte Luca am Abend.

Am ersten Maiwochenende startet die Gemeinschaftsveranstaltung von Nord-und Ostdeutschem ADAC Kart Cup in Belleben, bei der alles dafür gegeben wird, um an die guten Leistungen des Saisonstarts anzuknüpfen.