Pole-Position für Leon Koslowski

4. August 2014, 18:17 | Autor: Fast-Media - Katrin Reinders
Pole-Position für Leon Koslowski

Er ist das Küken unter den Bambini-Piloten und dennoch kein bisschen zurückhaltend. Erst Ende 2012 mit dem Rennkart gestartet, legte Leon Koslowski auf dem Erftlandring in Kerpen am vergangenen Wochenende starke Runden mit Durchstarter-Qualitäten hin. Das dritte von fünf Rennen im ADAC Kart Masters war ein gutes Pflaster für den jungen Eschweiler.

Immer besser platziert sich Leon Koslowski aus dem Solgat Motorsport Team im Feld der Bambini-Piloten. Längst hat der Youngster gezeigt, dass man mit ihm zu rechnen hat. Am vergangenen Wochenende unterstrich der junge Birel-Kartfahrer das einmal mehr: mit seiner ersten Pole Position im ADAC Kart Masters. „Das war wirklich grandios“, freute sich der Motorsport-Fan, der in seiner Freizeit auch gerne Tischtennis spielt oder sich im Schwimmbad aufhält.

Ein wenig Pech musste der Bambini Pilot dann allerdings im ersten Vorlauf hinnehmen. Auf leicht feuchter Strecke drehte sich sein Kart um die eigene Achse und kostete ihn wertvolle Positionen. Bis an das Ende des Feldes fiel der Youngster zurück. „Das war verdammt ärgerlich“, betonte er im Nachhinein. Mit einer bravourösen Aufholjagd bewies der Elfjährige seine Top-Form, welche ihm schlussendlich den achten Rang bescherte. Die Wiedergutmachung folgte sogleich, mit einem spektakulären Sieg im zweiten Heat.

Von Startposition drei aus ging es für ihn in das erste Rennen. Inmitten eines kämpferischen Feldes hielt er seine Stellung, führte mitunter sogar den Pilotentross an, fiel dann wieder zurück und musste hart kämpfen, um in dem dichten Gedränge vorne zu bleiben. Platz drei war der Lohn für seine Mühen. Im zweiten Rennen wurde es nicht leichter für ihn und seine Kontrahenten. Die ersten drei Piloten hingen sehr eng zusammen, später holten noch zwei weitere Kandidaten auf, so dass es im führenden Feld heftig zur Sache hing. Rang fünf lautete sein Ergebnis nach der zweiten Finalrunde, in der Meisterschaft belegt er aktuell Platz acht.

„Natürlich hatte ich mir nach dem Sieg im Zeittraining und im zweiten Heat mehr von dem Wochenende versprochen“, sagte Leon Koslowski, „unter den schwierigen Bedingungen in den Rennen kann ich mit diesem Ergebnis allerdings sehr zufrieden sein.“ Das nächste Mal zu sehen ist der talentierte Pilot erneut beim ADAC Kart Masters, wenn das vierte Rennen am 6./7. September in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben ausgetragen wird. „Darauf freue ich mich schon jetzt“, sagt der Youngster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.