11. November 2019, 21:29 | Autor: ADAC Motorsport

Neue Einsteiger-Kartklasse fährt nach internationalem CIK-Reglement

Die neue CIK-Mini-Klasse ist ab 2020 Teil des ADAC Kart Masters sowie der ADAC Kart-Regionalserien. Sie ersetzt die bisher ausgetragene Bambini-Klasse.

Mit einer neuen Klasse für junge Kartpilotinnen und Kartpiloten starten das ADAC Kart Masters und die ADAC Kart-Regionalserien in die Kartsaison 2020: Ab dem kommenden Jahr ersetzt die neue CIK-Mini-Klasse, die nach dem internationalen Reglement der Commission Internationale de Karting (CIK) ausgetragen wird, die bis zur Saison 2019 ausgeschriebene Bambini-Klasse mit IAME Waterswift-Motoren.

Für das technische Regelwerk der neuen Einsteiger-Kartklasse verantwortlich ist die CIK. Zugelassen sind somit alle aktuell von der CIK homologierten Chassis und Motoren, darüber hinaus wird die neue Serie einen CIK-homologierten Reifen verwenden. Das Reglement der neuen CIK-Mini-Klasse erlaubt des Weiteren pro Saison lediglich einen Wechsel der Motorenmarke. Vom DMSB homologierte Bambini-Chassis sind bis zum Ablauf der individuellen Homologation anerkannt, die Verwendung eines Sicherheitssitzes gemäß CIK- oder DMSB-Vorgaben ist verpflichtend.

Die zukünftig gültigen sportlichen Bestimmungen der neuen Kartklasse gehen weitestgehend unverändert aus den Regeln der bisherigen Bambini-Klasse hervor, startberechtigt für die CIK-Mini-Klasse sind Fahrerinnen und Fahrer zwischen 10 und 13 Jahren.

Im Clubsport-Bereich ersetzt die bis zur vergangenen Saison ausgetragene Bambini-Klasse mit IAME Waterswift-Motoren ab der kommenden Saison die Bambini-Light-Klasse für Pilotinnen und Piloten von 8 bis 13 Jahren.