Nermin Colakovic: Mit Ausdauer und Talent zum Erfolg

CRG-Pilot mit guter Steigerung bei AKM in Ampfing

1. Mai 2017, 18:03 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Nermin Colakovic: Mit Ausdauer und Talent zum Erfolg

Über drei Monate musste  Nermin Colakovic vom CRG TB Racing Team die Füße stillhalten. Beim ADAC Kart Masters in Ampfing durfte der Nachwuchsfahrer aus Offenbach aber endlich wieder Vollgas geben.  Nach schwierigem Beginn auf dem Schweppermannring fand er pünktlich zu den finalen Rennen seinen Rhythmus wieder.

„Die Pause war schon echt lang, ich werde aber versuchen ganz schnell wieder reinzukommen“, äußerte sich der OK-Pilot vor dem Startschuss in Ampfing zu seiner Winterpause. Den Trainingsrückstand gegenüber der Konkurrenz merkte man dem jungen Offenbacher dann doch noch etwas an. Nach dem Zeittraining lag er nämlich lediglich auf dem 26. Rang – zu wenig für seine eigenen Ansprüche.

Doch schon in den beiden Heats deutete Nermin an, zu was er eigentlich imstande ist. Letztlich erarbeitete er sich die 20. Startposition für die finalen Rennen und verbesserte sich so um satte sechs Ränge. „Ich merke, wie ich immer besser klar komme. Mein CRG-Kart fühlt sich wieder richtig gut an, ich bin sehr guter Dinge für die Rennen“, beschrieb er die Gründe für den Aufschwung.

Dieser sollte sogar noch steiler nach oben gehen. Denn: Im ersten Wertungslauf raste der Fahrer vom CRG TB Racing Team erneut sechs Plätze nach vorne und wurde starker 14. Doch damit war noch lange kein Ende in Sicht. Im letzten und entscheidenden Wertungslauf landete Nermin als Zehnter in den Top-Ten. Selbige Position bezieht er nun auch in der Gesamtwertung des ADAC Kart Masters.

„Am Ende des Rennwochenendes bin ich mehr als zufrieden. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, wieder um die Kurven zu rasen und das Adrenalin zu spüren. Auch mit dem Resultat bin ich sehr zufrieden, glaube aber auch, dass ich mich in Zukunft noch weiter verbessern werde.“ Die nahe Zukunft heißt: Deutsche Kart Meisterschaft in Ampfing. In der Königsklasse will Nermin Colakovic bereits am kommenden Wochenende voll attackieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.