NB Motorsport baut ADAC Kart Masters-Führung aus

Daniel Stell weiterhin auf Top-Kurs

20. Juli 2021, 14:00 | Autor: Fast-Media | Luca Köster
NB Motorsport baut ADAC Kart Masters-Führung aus

Vier Fahrer waren für NB Motorsport am zurückliegenden Wochenende beim ADAC Kart Masters in Wackersdorf am Start. Insbesondere bei den Schaltkarts überzeugte das Team um Norman Bamberger auf ganzer Linie. Daniel Stell behauptete sich im starken Teilnehmerfeld als einer der schnellsten Piloten und untermauerte seine Meisterschaftsführung mit einer super Vorstellung.

150 Pilot*innen machten sich am vergangenen Wochenende auf den Weg gen Oberpfalz. Der 1.197 Meter lange Kurs in Wackersdorf war Austragungsort der Wertungsläufe drei und vier des überregionalen ADAC-Championats. NB Motorsport ging dabei mit großen Ambitionen auf die Reise – Daniel Stell überzeugte bereits beim Auftakt in Oschersleben und sicherte sich mit einem Sieg die Tabellenführung der KZ2.

Bei den OK Junioren schickte NB Motorsport Dominik Reuters ins Rennen. Im turbulenten ersten Wertungslauf mischte der Youngster im Mittelfeld mit und klassierte sich auf Position 16. Im zweiten Lauf ging es für den Herzogenrather daraufhin jedoch richtig vorwärts. Mit einem gutem Start katapultierte sich Dominik in das Führungspulk und mischte unter den Top-Positionen mit. Als toller Vierter überquerte der Nachwuchspilot letztlich das Ziel – eine Zeitstrafe warf den Lenzo Kart-Pilot in den Ergebnislisten allerdings auf Platz zehn zurück.

Mit zwei Siegen in den Heats war Daniel Stell am Samstag bei den Schaltkarts das Maß der Dinge. Das KZ2-Ass ließ der teils internationalen Konkurrenz keine Chance und startete von der Pole-Position aus in das erste Rennen. Als Vierter musste der Hammelburger dort etwas abreißen lassen, kehrte im Finale aber wieder zu seiner Top-Performance zurück. Auf Position zwei freute sich Daniel über maximale Punkte für die Meisterschaft: „Im Finale wollte ich nicht zu viel Risiko eingehen. Vor mir fuhr ein Gaststarter – entsprechend ging für mich als sicherer Zweiter die volle Punkteausbeute auf mein Konto.“

Simon-Connor Primm präsentierte sich als Fünfter nach dem Zeittraining ebenfalls auf Augenhöhe mit seinen hochkarätigen Kontrahenten. Ein Ausfall im Finale warf den Sachsen am Sonntag jedoch an das Ende des Feldes zurück. Im Finale unterstrich der Nachwuchsrennfahrer dann aber einmal mehr seine Qualitäten. Von Rang 36 aus startete Simon-Connor eine beeindruckende Aufholjagd. Mit intelligenten Manövern ließ der NB Motorsport-Pilot mehr als 20 Fahrer hinter sich und schaffte es letztlich bis auf Position 14 nach vorne.

Ein rabenschwarzes Wochenende erlebte leider Marius Preibisch. In den Rennen bedeuteten zwei Ausfälle für den Neuberger leider das vorzeitige Aus.

Mit dem Ausbau der Meisterschaftsführung im Gepäck freute sich Norman Bamberger nach der Siegerehrung: „Auch wenn es an diesem Wochenende nicht zum Sieg in den Wertungsläufen gereicht hat, haben wir wieder deutliche Ausrufezeichen setzen können. Unsere Pace bei den OK Junioren sowie bei den Schalkarts war absolut siegfähig – das Lenzo Kart-Material hat sich wieder einmal bewiesen.“

Für NB Motorsport geht es am 31. Juli und 01. August im Ausland in die nächste Runde. Dann startet die Deutsche Kart-Meisterschaft im belgischen Genk in das Halbzeitrennen der Saison.