10. Mai 2016, 9:00 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch

Beim Debüt in der DJKM fuhr Luca Maisch von CRG TB Racing bereits auf einen hervorragenden fünften Platz. An diesen Erfolg knüpfte der Neustettener zum Auftkat des ADAC Kart Masters in Hahn nun nahtlos an. Bei den OK-Junioren raste er seiner Konkurrenz davon und feierte am Ende einen grandiosen Doppelsieg.

Die Rennserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt startete am vergangenen Wochenende auf dem Hunsrückring. „Der längste Kurs im gesamten Rennjahr. Am Ende entscheiden die letzte Konzentration und der letzte Wille über Sieg oder Niederlage“, war sich Luca Maisch der Schwierigkeit bewusst.

Den Startschuss zum Kräftemessen unter den besten Junioren Deutschlands konnte der Förderpilot des ADAC Württemberg e.V. kaum erwarten. „Der DJKM-Auftakt hat mir nochmal einen Schub gegeben, ich fühle mich noch gefestigter“, gab der 13-jährige im Vorfeld zu Protokoll.

Nach dem zweiten Platz im Zeittraining gab es für Luca Maisch kein Halten mehr. In den Heats sicherte sich der CRG-Pilot jeweils die absolute Spitzenposition und ging folglich von der Pole-Position in das erste Rennen.

Auch in diesem zeigte er seinen Konkurrenten lediglich die Heckansicht und säumte als Erster den Zielstrich. Die sich anschließenden zwölf Runden im zweiten Durchgang zeigten dasselbe Bild. Luca Maisch dominierte das komplette Rennen, kontrollierte das Tempo und raste wie entfesselt um den 1.377 Meter langen Kurs. Der blitzsaubere Doppelsieg wurde am Ende des Tages mit der Gesamtführung in der Meisterschaft belohnt.

„Ich bin natürlich glücklich über dieses tolle Erlebnis. Auf dieser Strecke so souverän zum Sieg zu fahren ist nicht selbstverständlich. Momentan stimmt es einfach in jeder Hinsicht, es macht sehr viel Spaß. Danke an das gesamte Team und meinen Mechaniker Stefano“, strahlte der Neustettener von der höchsten Stufe auf dem Siegertreppchen.

Der tolle Erfolg in Hahn unterstrich seine hervorragende Verfassung. „Es gilt jetzt dieses Niveau zu halten und weiter um den Titel in der Meisterschaft mitzufahren. Für eine genaue Prognose ist es noch zu früh, ich genieße den Moment und werde weiter hart für den Erfolg arbeiten“, blickte der Schützling aus dem CRG TB Racing Team auf die kommenden Wochen und Monate.

Sein nächstes Rennen bestreitet der Youngster vom 21.-22. Mai in Ampfing. Dann nutzt Luca den ADAC Kart Cup  zur Vorbereitung auf den anstehenden Lauf des ADAC Kart Masters an gleicher Stelle.