Jonas Wagner: Tolle Leistung zum Saisonabschluss

22. September 2015, 9:09 | Autor: Fast-Media - Melina Schnaudt/Björn Niemann
Jonas Wagner: Tolle Leistung zum Saisonabschluss

Warme Temperaturen, trockene Fahrbahn und schönstes Herbstwetter erwartete die 174 Teilnehmer der stärksten Kartrennserie Deutschlands am vergangenen Wochenende. Spannend war es vor allem bei den Bambini – die Youngsters beeindruckten bei der finalen Veranstaltung des ADAC Kart Masters in Wackersdorf erneut durch eine hohe Leistungsdichte. Auch für Jonas Wagner aus dem thüringischen Rockensußra ging es hier noch einmal um Meisterschaftspunkte.

Die 1.222 Meter lange Strecke des Prokart Raceland Wackersdorf (Oberpfalz) ist eine der Modernsten in Deutschland und sorgte für ideale Bedingungen. Doch schon im Zeittraining merkte der 13-jährige Jonas Wagner, dass die Leistungsdichte bei den Bambini sehr hoch ist. Der Kosmic Kart-Pilot erwischte keine perfekte Runde und fand sich am Ende nur auf Rang 17 wieder. „Natürlich bin ich enttäuscht. Das hätte wirklich besser laufen können. Mal gucken, was jetzt noch möglich ist“, zeigte sich der junge Fahrer kämpferisch.

In den Heats legte Jonas eine tolle Aufholjagd hin. Aus dem Verfolgerfeld fuhr im ersten Vorlauf bis auf Rang elf und im zweiten bis auf Position 14 vor. Mit Platz zehn im Zwischenklassement sicherte er sich sogar noch einen Meisterschaftspunkt. „Nach dem etwas verwachsten Qualifying lief es in den Heats deutlich besser, ich habe wieder Anschluss zu den Führenden und möchte morgen darauf aufbauen“, sagte der Nachwuchspilot am Abend.

In den Finalrennen am Sonntag ging es im Feld der 29 Bambini drunter und drüber. Zwischen Position drei und 14 hingen die Fahrer dicht zusammen und fuhren wie an der Perlenschnur gezogen. Jede Runde wechselten die Positionen und Jonas überquerte den Zielstrich als Zwölfter. Im zweiten Finallauf zeigte er einen beispiellosen Start und fuhr schon in der Anfangsphase bis auf Rang vier vor. Ohne Probleme ging er den Speed der vorderen Piloten mit. Es schien, als wäre sein erstes Podestergebnis im ADAC Kart Masters in greifbarer Nähe. Doch zwei Runden vor Schluss geriet Jonas im Positionskampf auf die dreckige Außenbahn. Innerhalb von nur zwei Kurven verlor er deutlich an Boden und rutschte von Platz vier auf Rang 14 ab. „So kurz vor Rennende hatte ich keine Chance mehr, noch Plätze gutzumachen. Trotzdem waren die heutigen Rennen sehr gut, wir hatten den Speed der Führenden“, zeigte sich Jonas stolz und zufrieden.

Mit dieser Leistung und Rang 13 in der Meisterschaftswertung verabschiedet sich der Bambini in die Winterpause: „Beim letzten Rennen der Saison hab ich nochmal überzeugt, jetzt freue ich mich auf die nächste Saison. Vielen Dank an meine Sponsoren Thermik Gerätebau GmbH und ADAC Hessen-Thüringen e.V., sowie meinem Team CV Racing für die hervorragende Unterstützung in dieser Saison.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.