Hugo Sasse in Oschersleben beeindruckend unterwegs

Erster Saisonsieg im ADAC Kart Masters

29. Juni 2015, 16:39 | Autor: Fast-Media - Luca Köster
Hugo Sasse in Oschersleben beeindruckend unterwegs

Ein nahezu perfektes Wochenende erlebte der Dürröhrsdorfer Motorsportler Hugo Sasse am vergangenen Wochenende in der etropolis Motorsportarena Oschersleben. Beim dritten Lauf des ADAC Kart Masters zeigte der junge Kartfahrer eine starke Leistung und mischte im stark umkämpften Feld der Bambini ganz vorne mit.

Insgesamt 187 Fahrer und Fahrerinnen gingen bei der dritten Veranstaltung Deutschlands größter Kartrennserie an den Start. Mit von der Partie war auch der elfjährige Hugo Sasse. Nach seinem neuerlichen Erfolg beim Rennen des Norddeutschen ADAC Kart Cups auf selbiger Strecke ging der Youngster hochmotiviert ins Renngeschehen und zeigte sein ganzes Talent.

Schon zu Beginn des Wochenendes machte der Parolin Kart-Pilot mit einem hervorragenden fünften Platz im verregneten Zeittraining auf sich aufmerksam. In den nachfolgenden Qualifikationsrennen fuhr der Förderpilot des ADAC Sachsen sogar noch weiter nach vorne. Besonders imponierend war dabei der erste Heat, in welchem Hugo lange Zeit Führender war, dann jedoch durch eine Kollision auf Position acht zurückfiel. Nichtsdestotrotz schaffte es der Schützling des Meier Motorsport-Teams in letzter Runde, das Zepter wieder in die Hand zu nehmen und als Erster ins Ziel zu fahren. Auch im zweiten Durchgang stellte sich Hugo als schnellster Pilot des 33-köpfigen Starterfeldes heraus und gewann.

Das erste Finalrennen bestritt Hugo somit von der Pole-Position aus. In spannenden Windschattenduellen gab es ständige Positionswechsel an der Spitze. Hugo behielt dabei den längeren Atem, fuhr als Erster über die Ziellinie und sicherte sich dadurch die maximale Punkteausbeute für die Meisterschaft. Auch das zweite Rennen lief anfänglich ganz im Sinne des Nachwuchsfahrers. Als Erster gestartet, führte Hugo das Feld auch nach einem Neustart des Wertungslaufes für lange Zeit an. Unter permanentem Druck seiner Verfolger geriet der ambitionierte Kartfahrer dann aber in einer Kurve aufgrund eines Überholmanövers auf die Außenbahn. Drei seiner Kontrahenten nutzten dabei ihre Chance und zogen an Hugo vorbei. Nach 14 Runden Renndistanz fuhr der Bambini-Pilot dennoch auf einem tollen vierten Platz in das Ziel.

„Was für ein Wochenende! Die Rennen haben wahnsinnig viel Spaß gemacht, und mit dem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden. Den dritten Platz in der Meisterschaft des ADAC Kart Masters habe ich nach diesem Wochenende gefestigt – ich blicke zuversichtlich in Richtung des vierten Saisonlaufes in Kerpen, noch ist alles möglich“, so Hugo nach der Siegerehrung.

Bereits am kommenden Wochenende geht es für den ehrgeizigen Hugo Sasse beim Westdeutschen ADAC Kart Cup auf dem Hunsrückring in Hahn weiter. Auch dort zählt der Elfjährige zu den Siegesfavoriten und wird alles daran setzen, mit einer guten Performance an das Ergebnis vom vergangenen Wochenende anzuknüpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.