HTP Kart Team lässt die Korken knallen

Rennstall feiert bei den X30 Senioren Titel im ADAC Kart Masters

14. August 2017, 18:23 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
HTP Kart Team lässt die Korken knallen

Das HTP Kart Team von Inhaber Christian Voß hatte am vergangenen Wochenende viele Gründe zu feiern. Denn der Rennstall sicherte sich bei den X30 Senioren in Person von Jan Philipp Springob vorzeitig den Titel im ADAC Kart Masters und krönte damit eine starke Saison. Auch bei den Junioren zeigten die Piloten eine sehr gute Vorstellung.

Zum vorentscheidenden Event reiste die HTP-Schmiede mit insgesamt fünf Piloten in den zwei verschiedenen X30-Klassen. Bei den Junioren zeigte Josh Dufek erneut, dass er ganz vorne mitfahren kann und sich durchaus Hoffnungen auf einen Platz auf dem Podium am Ende der Saison machen kann. Schon im Qualifying raste Dufek stark um die Kurven der 1.018 Meter langen Motorsport Arena Oschersleben und sicherte sich am Ende den zweiten Platz. Diesen bekleidete er dann auch im ersten Vorlauf.

Den zweiten Heat beendete Josh Dufek auf dem fünften Rang, wodurch er letztlich aber von Startplatz zwei aus in die finalen Rennen ging. Gleich im ersten Lauf jedoch ein kurzzeitiger Schock: Ein Startunfall warf den Nachwuchspiloten auf den letzten Platz zurück. Doch von dort aus startete Dufek eine sensationelle Aufholjagd und kämpfte sich in 15 Runden noch mit der schnellsten Rennrunde auf den fünften Rang nach vorne. Die zweite Session beendete er dann als hervorragender Zweiter.

Sein Teampartner Senna Ekkers war ebenfalls vorne mit dabei. Nach Platz sieben im Zeittraining ging es für ihn zunächst auf den achten Platz im ersten Vorlauf, doch schon im zweiten Heat machte er einen Satz nach vorne und wurde Vierter. Die beiden finalen Wertungsläufe schloss der Kosmic Kart-Pilot jeweils auf dem starken siebten Rang ab.

In der X30-Senior-Klasse starteten Louis Kulke, Jan Philipp Springob und Philipp Walsdorf für das HTP Kart Team. Letztlich konnte der Rennstall so richtig die Sektkorken knallen lassen. Denn Springob sicherte sich eindrucksvoll den Titelgewinn in der stärksten Kartrennserie des ADACs. Nach Position vier im Zeittraining, schob er sich schon in den Heats jeweils nach vorne. Am Ende sprang Platz zwei im ersten Vorlauf heraus – und die letzte Vorlauf-Session gewann er dann sogar. Mit den Plätzen zwei und drei in den Rennen sicherte sich Springob dann die vorzeitige Meisterschaft.

Auch seine beiden Teamkollegen Philipp Walsdorf und Louis Kulke waren sehr gut unterwegs an diesem Wochenende. Kulke hatte nach einem sehr starken Auftakt am Samstag, wo er das Zeittraining gewann und in den Heats Zweiter und Fünfter wurde, Pech in den Rennen. Walsdorf blieb kontinuierlich im oberen Mittelfeld und platzierte sich jeweils in den Top-Ten der X30 Senioren.

Teamchef Christian Voß strahlte nach dem Event in Oschersleben natürlich überglücklich: „Es erfüllt mich mit stolz, dass wir den Titel in diesem Jahr gewinnen konnten. Jan Philipp hat es in der gesamten Saison sehr gut gemacht. Auch unsere Piloten und die Crew haben  gut mitgezogen. Wir wollen weiter Gas geben. Ein großer Dank an unseren Motoren-Partner FAE engines und HTP Motorsport für die super Zusammenarbeit.“ In wenigen Wochen reist der Tross dann zum nächsten Lauf der X30 Euro Challenge nach Castelletto (Italien).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.