Glanzvolles Wochenende für TB Motorsport

13. Mai 2015, 11:00 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Glanzvolles Wochenende für TB Motorsport

Das vergangene Wochenende wird Thomas Braumüller und sein Team nicht so schnell vergessen. Hannes Janker fuhr beim Auftakt der KF Europameisterschaft in Portimao auf Rang vier und parallel waren die Piloten beim ersten Rennen des ADAC Kart Masters in Hahn durchaus erfolgreich. Daniel Stell dominierte das Geschehen bei den Schaltkarts.

Eine Doppelbelastung wartete auf das TB Motorsport Racing Team. Im portugiesischen Portimao kämpften die besten Kartfahrer der Welt um die ersten Punkte in der KF Europameisterschaft, gleichzeitig fiel in Hahn der Startschuss zur neuen Saison des ADAC Kart Masters. Insgesamt traten zwölf Fahrer für das CRG/Zanardi-Team an.

In Portugal ging Hannes Janker ins Rennen. Nach Testläufen in der WSK Super Masters Series wurde es nun ernst für den Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport. Als 18. nach dem Zeittraining startete er in das Renngeschehen und verbesserte sich im Verlauf der Heats bis auf Rang zehn. Im Pre-Finale gab Janker dann Vollgas und sah die Zielflagge als beeindruckender Zweiter. „Was für ein Rennen“, kommentierte Teamchef Thomas Braumüller. Aus der ersten Startreihe gehörte Janker auch im Finale zu den Favoriten und wurde als Vierter abgewinkt. „Ich bin wirklich stolz auf unsere Leistung. Das Feld war hochkarätig und hing verdammt eng zusammen. Hannes ist überragend gefahren, es macht Riesenspaß ihm zu zusehen“, fuhr Braumüller fort.

Auch beim ADAC Kart Masters in Hahn hatte das Team allen Grund zum Jubeln. Daniel Stell dominierte das Geschehen bei den Schaltkarts und feierte einen beeindruckenden Doppelsieg. In beiden Finalrennen fuhr er seinen Gegner davon und hatte jeweils einen deutlich Vorsprung. Weniger gut verlief das Wochenende für Stell´s Teamkollegen Max Decker und Maurice Geschwind. Decker wurde im ersten Finale 28. und musste im zweiten Durchgang einen Ausfall verzeichnen. Maurice Geschwind verpasste hingegen die Qualifikation zu den Finals.

Durchwachsen waren auch die Rennen der KF Junior: Luca Maisch, Marco Paqualone, Kim Lauxmann, Esteban Muth und O´Neill Muth rollten unter der TB Motorsport-Bewerbung an den Start. Doch zahlreiche Zwischenfälle bremsten das Quintett immer wieder ein. Esteban Muth zeigte am Ende aber die Möglichkeiten des Teams. Nach einem Ausfall im ersten Rennen, kämpfte er sich im zweiten Durchgang vom Ende des Feldes auf einen tollen siebten Rang nach vorne.

Als Solist trat Tim Tröger bei den X30 Junioren an und etablierte sich im vorderen Mittelfeld. Als 13. und Elfter kassierte der junge Sachse wichtige Meisterschaftspunkte. In der X30 Senioren-Kategorie traten Sophie Hoffmann und Roman Schwedt an. Beide zogen in der heißumkämpften Klasse in die Finals ein. Hoffmann beendete diese als 25. und 23., Schwedt sah die Zielflagge auf Rang 15 und 25.

„Ich habe die Geschehnisse aus der Ferne verfolgt und gratuliere Daniel zu seiner starken Vorstellung. Seine Zeiten waren wirklich beeindruckend und zeigen seine fahrerischen Qualitäten und das Potential unseres Materials. Auch in den anderen Klassen waren wir konkurrenzfähig, leider lief aber nicht immer alles nach Plan“, fasste Braumüller zusammen.

Schon am kommenden Wochenende stehen einige Fahrer des Teams in Ampfing beim Süddeutschen ADAC Kart Cup am Start. Das nächste Rennen des ADAC Kart Masters findet am letzten Mai-Wochenende ebenfalls in Ampfing statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.