CV Racing Team by HTP demonstriert Power in Oschersleben

Team aus Altendiez freut sich über Podium

10. August 2016, 11:14 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
CV Racing Team by HTP demonstriert Power in Oschersleben

Ein durchweg gelungenes Wochenende erlebte das CV Racing Team by HTP beim ADAC Kart Masters in Oschersleben. Der amtierende Vizemeister des Championats vom zweitgrößten Automobilclub der Welt schickte drei Fahrer in zwei ausgewiesenen Klassen in das Event in der Magdeburger Börde und freute sich am Ende über zwei Podiumsplätze von Hendrik von Danwitz.

Das Team beschränkte sich auf die beiden X30-Klassen. Jan Phillip Springob und Philipp Damhuis traten bei den Junioren, sowie der Viersener Hendrik von Damwitz bei den Senioren an. Alle drei Piloten kamen mit den getriebelosen IAME-Motoren gut zurecht und stimmten sie gut auf das Event ein.

Jan Phillip Springob erwischte einen optimalen Start und raste im Qualifying gleich auf den tollen dritten Rang. „Ich freue mich über den gelungenen Auftakt, aber habe noch lange nicht genug“, gab er zu bedenken. Im Anschluss daran drückte er noch kräftiger auf das Gaspedal und gewann den ersten Heat. Im zweiten Vorlauf wurde er Dritter und belegte im Zwischenklassement den zweiten Platz. Doch durch eine Strafe des vergangenen Rennens in Kerpen, wurde er zehn Positionen zurück gestellt und ging nur als Zwölfter in den ersten Wertungslauf. Davon demotivieren ließ er sich aber nicht. Direkt im ersten Wertungslauf startete er wieder durch und kämpfte sich auf Platz fünf vor. Seine gelungene Vorstellung rundete er mit Platz vier im zweiten Lauf ab. Dadurch befindet er sich in der Meisterschaft nun auf selbiger Position und möchte beim finalen Lauf in Wackersdorf noch in die Top-Drei gelangen.

Sein Teamkollege Phillip Damhuis erlebte dagegen ein zweigeteiltes Wochenende. Anfangs war er nicht zu bremsen und sicherte sich im Zeittraining den Platz an der Sonne und somit die bestmögliche Ausgangslage für die anstehenden Heats. Auch in den beiden Vorläufen lief noch alles super – Damhuis wurde im ersten Vorlauf starker Vierter und im zweiten Heat sogar hervorragender Zweiter. In den Rennen am Sonntag lief es dann aber nicht mehr so wie gewünscht. Im ersten Durchgang fiel Philipp nach einer Kollision auf Rang 18 zurück. Eine Wiederholung dann im zweiten Lauf – erneut war es ein schwieriges Rennen mit einem enttäuschenden 22. Platz.

Besser lief es für Hendrik von Damwitz, der bei den X30 Senioren die Farbe des CV Racing Team by HTP repräsentierte. Im Zeittraining fuhr er auf den sechsten Platz und selbiges gelang ihm auch im ersten Heat. Dann jedoch raste Hendrik als Schnellster um die Kartbahn in Oschersleben und verbesserte sich auf Platz fünf. Von da aus gelang ihm im ersten Rennen ein toller Start und am Ende der Sprung auf das Treppchen. Dies wiederholte er im zweiten Rennen und hat diese Position nun auch in der Gesamtwertung inne.

Teamchef Christian Voß zeigte sich hochzufrieden mit der Leistung seiner Fahrer: „Alle drei haben es wirklich klasse gemacht und auf ihre Weise gezeigt zu den besten Fahrern im Feld zu gehören. Das bestätigt uns natürlich als Team und stimmt uns zuversichtlich für die kommenden Aufgaben.“

Das Saisonfinale des ADAC Kart Masters findet vom 17.-18. September traditionell in Wackersdorf statt. Für die Fahrer geht es dann nochmal darum eine tolle Saison zu krönen und sich vorne festzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.