Calvin Peter kratzt im Zeittraining an den Top-Fünf

Halbzeit im ADAC Kart Masters

6. Juli 2022, 10:32 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
Calvin Peter kratzt im Zeittraining an den Top-Fünf

Die Motorsportarena Oschersleben war am vergangenen Wochenende Schauplatz des Halbzeitrennens im ADAC Kart Masters. Mit dabei war auch Calvin Peter, der Rookie zeigte erneut eine deutliche Steigerung und erlebte sein bisher bestes Zeittraining. Die Rennen waren wieder sehr lehrreich.

2022 begibt sich Calvin Peter auf die große Bühne und bestreitet seine erste Saison im ADAC Kart Masters. In Ampfing verfehlte er im zweiten Rennen die Top-Fünf nur knapp und knüpfte nun in Oschersleben daran an. Erstmalig auf der Strecke fand der sich schnell zurecht und bewältigte auch die hochsommerlichen Temperaturen.

Mit Platz sechs im Qualifying hatte der Königsfelder eine gute Ausgangslage und wollte diese auch in den Heats umsetzen. Doch durch eine Kollision, verursacht durch einen Mitstreiter, verlor er an Boden und war am Samstagabend nur noch Zwölfter. „Das war etwas enttäuschend, gehört aber im Motorsport dazu. Ich habe wieder viel gelernt und möchte die neue Erfahrung direkt morgen in den Finals umsetzen“, fasste Calvin am Samstagabend zusammen.

Am Sonntag verkürzte der Baden-Württemberger weiter den Rückstand zur Spitze und holte einige Plätze auf, am Ende landete er beide Mal in den Punkterängen und geht hochmotiviert in die zweite Saisonhälfte: „Ohne den Ausfall gestern und eine Spoilerstrafe heute, hätte ich wieder an den Pokalrängen kratzen können. Der Start in beide Finals verlief sehr gut. Zum Ende habe ich leider zu viele Fehler gemacht, ich muss noch lernen bis zum Ende die Konzentration zu halten. Ein großer Dank geht an mein Team, meinen Mechaniker Aljosha und Coach Bas Lammers sowie an meinen Partner wirelessmaxx- drahtlose kompetenz GmbH / WIFI ROCKSTARS für den Support.“

In fünf Wochen geht das ADAC Kart Masters in die Fortsetzung. Dann startet auf dem traditionsreichen Erftlandring in Kerpen die zweite Saisonhälfte.