24. Mai 2016, 10:30 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch

Platz zwei im ersten Finale in Ampfing

Das vergangene Wochenende nutzte Nico Hantke um sich den letzten Schliff für den zweiten Lauf des ADAC Kart Masters zu holen. Der gebürtige Hürther feierte eine gelungene Generalprobe beim Auftakt des ADAC Kart Cup in Ampfing und etablierte sich an der Spitze des Bambini-Feldes.

Die Veranstaltung an der südlichsten Station des Rennkalenders wurde von sehr heißem und trockenem Wetter begleitet. Der KSM Schumacher Racing-Pilot Nico Hantke musste sich erst auf diese Bedingungen einstellen und gab erst nach dem freien Training Vollgas.

„Ich musste mich zunächst an die Strecke und das Wetter gewöhnen, um meinen Rhythmus zu finden“, erklärte der 12-jährige. Pünktlich zum Zeittraining stimmte dann alles – Hantke raste am schnellsten um den 1.063 Meter langen Kurs und landete auf der Pole-Position.

Der erste Wertungslauf entwickelte sich anschließend zu einem interessanten Wettstreit. Hantke verlor zwar zunächst eine Position, gab jedoch nicht auf. Er blieb Stoßstange an Stoßstange mit dem Führenden und wurde zu Höchstleistungen getrieben. Mit der schnellsten Rennrunde im Gepäck fehlte nur ein Wimpernschlag zum Laufsieg.

„Schade, dass es jetzt noch nicht geklappt hat. Wir konnten jedoch sehen, dass unser Speed passt und wir sogar das Tempo vorgeben können – wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf die nächste Woche“, freute sich der Youngster dennoch.

Im zweiten Renndurchgang wollte Nico dann noch mehr: „Natürlich versuche ich jetzt noch einmal alles, um auf Platz eins zu fahren.“ Doch in der vierten von insgesamt zehn Runden wurde dem Vorhaben ein jähes Ende gesetzt. Der Nachwuchspilot musste sein Kart mit einem technischen Defekt im Aus abstellen.

„Vielleicht tat ihm die Sonne nicht so gut“, zwinkerte der Youngster. „Auch wenn der Ausfall im zweiten Lauf sehr schade ist, war das Wochenende ein insgesamt sehr guter Test. Mein Team und ich sind sehr zufrieden und freuen uns jetzt auf den zweiten Lauf des ADAC Kart Masters.“

Am kommenden Wochenende gastiert die Rennserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt in Ampfing. Tony Kart-Fahrer Nico Hantke möchte dann wieder um den Sieg kämpfen.