DS Kartsport triumphiert nur auf Hunsrückring

29. Juni 2016, 21:32 | Autor: Dieter Wolff
DS Kartsport triumphiert nur auf Hunsrückring

Eine Woche nach dem guten Abschneiden in Liedolsheim konzentrierte sich das Renngeschehen des rheinischen DS Kartsport Teams auf Hahn am Hunsrückring. Im Rahmen des WAKC fand dort ein weiterer Lauf des bundesweit ausgeschriebenen ADAC Kart Cup statt. Zwei Schalterfahrer, fünf Bambinipiloten, zwei X30 Senioren, ein X30 Junior sowie drei Piloten der X30 Super Klasse waren für das Team dort am Start.

Für Miroslaw Kravchenko, den X30 Junior das Mach1 Teams, riss die schon lange währende Pechsträhne leider auch diesmal nicht ab. Nachdem er im Zeittraining den fünften Platz belegte, fuhr er auf einen hervorragenden zweiten Platz vor, der ihm aber aufgrund von Untergewicht auf der Waage aberkannt wurde. Im zweiten Rennen konnte er aufgrund eines Defektes in der Einführungsrunde keine Aufholjagd mehr starten. Die X30 Senioren konnten in ihrer Klasse durchaus überzeugen. In den Rennen war neben Alex Schneider mit Michelle Schulz eine talentierte Gaststarterin aus den Niederlanden am Start. Beide Piloten rangierten unter den ersten zehn im ersten Lauf und lieferten der Konkurrenz starke Positionskämpfe. Michelle konnte sich trotz fehlender Wettkampferfahrung sogar den neunten Platz in der Tageswertung sichern.

Fünf Bambini waren am Start, und alle vertraten die Mach1 Farben gut. Allen voran Julian Rehberg und Pablo Kramer, die im Zeittraining den zweiten und den vierten Platz belegten. Im ersten Rennen wurde Rehberg aber aufgrund eines schleichenden Plattfußfußes leider nach hinten durchgereicht, konnte sich im zweiten Lauf dann wieder bis auf Platz 15 vorkämpfen und belegt zur Zeit den dritten Platz im WAKC. Auch Arthur Tohum und Niklas Kalus waren stark unterwegs und belegten in den Rennen Plätze unter den ersten zehn, im zweiten Rennen sogar Rang vier und fünf. Etwas verhaltener war anfangs Tim Hartelt unterwegs, der aber während der Rennen bis ins vordere Mittelfeld vorfahren konnte. In der Gesamtwertung waren mit Tohum (vierter), Kalus (siebter) und Kramer (zehnter) drei DS Kartsport Bambini unter den ersten zehn vertreten.

Aushängeschild des Teams waren wieder einmal die Schalterpiloten. Neben Alex Heil, der souverän das Zeittraining dominierte und die Pole Position holte, war auch Ronny Tabakovic stark unterwegs, der auf Position drei landete. In den Rennen fuhr Alex Heil einen souveränen und ungefährdeten Doppelsieg ein. Ronny Tabakovic riss in der letzten Runde auf Platz zwei liegend nach einer Kollision die Kette, endete auf dem 17. Platz und konnte dennoch im zweiten Lauf mit einer starken Leistung wieder auf Platz 4 vorfahren. Auch die drei X30 Super Piloten des starken Mach1 Teams aus dem Rheinland waren am Start. Hier überzeugte Karsten Lehmann, der nach einem vierten und einem dritten Platz in den Rennen den dritten Rang in der Tageswertung belegte. Björn Liedtke konnte weitere Erfahrungen in der neuen Klasse sammeln und belegte den fünften Platz in der Tageswertung, während sein Teamkollege Günni Lakaff auch an diesem Wochenende mit einem Ausfall und einem technischen Defekt viel Pech hatte.

Teamchef Detlef Schulz: „Es zeigt sich, das sich auch neue Piloten, wie Michelle Schulz, schnell auf das neue Mach1 Chassis einstellen können. Mit diesem Material sind wir hochzufrieden und sehr wettbewerbsfähig in allen Klassen. Besonders freue ich mich natürlich über die Dominanz von Alex Heil bei den KZ2. Mit ihm haben wir ja auch schon eine ADAC Masters Championship bei den X 30 Senioren eingefahren. Nun ist er in seinem zweiten Schalterjahr wieder in der Spitze zu finden, denn er führt den ADAC Kart Cup vor seinem Teamkollegen Ronny Tabakovic an. Nun geht es auf unserer Heimstrecke Kerpen weiter, wo unter anderem die ADAC Kart Masters stattfinden, dann geht es nach einer kurzen Sommerpause weiter in den Osten, unter anderem nach Oschersleben. Ich denke, wir sind gut gerüstet für die zweite Saisonhälfte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.