2. September 2019, 19:58 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann

Niederländer ab sofort für die Bayern im Dienst

Die Niederländische Kartsport-Ikone Willemjan Keijzer übernimmt ab sofort die Leitung des Racingteams vom Kartshop Ampfing. Das Team tritt wie gewohnt mit Rennmaterial aus dem Hause OTK und Vortex an und konzentriert sich auf Einsätze in der CIK, WSK, DKM und dem ADAC Kart Masters.

Erst als Fahrer und dann als Teameigner ist Willemjan Keijzer dem Kartsport schon seit mehr als einem Jahrzehnt verschrieben. Gemeinsam mit seinen Fahrern feierte er große Erfolge und gewann mehrmals die Deutsche Kart-Meisterschaft. In Diensten des Kartshop Ampfing möchte er daran anknüpfen.

Vertrauen wird das Team dabei weiter auf die erfolgreichen Produkte aus dem Hause OTK. Der Kartshop Ampfing hat den Import für Tony und Kosmic-Kart in Deutschland und unterstrich im Jahresverlauf schon öfters die Performance des Rennmaterials. 

Für Torsten Kostbade ist Keijzer eine große Bereicherung im Team: „Ich freue mich mit Willemjan so einen erfahrenen Mann im Team zu haben. Er ist seit Jahren auf dem höchsten Niveau des Sports unterwegs und weiß genau wo es lang geht.“

Den ersten gemeinsamen Einsatz hatte das neuformierte Team bereits beim ADAC Kart Masters in Kerpen vom 16.-18. August. Weiter geht es nun mit Kart-Weltmeisterschaft in Finnland am kommenden Wochenende. „Wir möchten uns international aufstellen und planen Teilnahmen an den CIK-FIA-Rennen, der WSK, der DKM und dem ADAC Kart Masters. Schon jetzt haben wir für die kommenden Weltmeisterschaften in Finnland und Italien ein gut aufgestelltes Team“, ergänzte Kostbade weiter.

Konzentrieren wird sich das Team dabei auf die beiden OK-Klassen und die Schaltkartklasse KZ2. „Ich freue mich ein Teil des Kartshop Ampfing zu werden. Wir haben schon im Jahresverlauf eng zusammengearbeitet und sind beide sehr zuversichtlich. Die OTK und Vortex-Produkte sind sehr konkurrenzfähig“, blickt Willemjan Keijzer seinen Aufgaben motiviert entgegen.