Italien erwartet die ROTAX MAX Euro Challenge

27. Mai 2015, 10:00 | Autor: Timo Deck
Italien erwartet die ROTAX MAX Euro Challenge

Die ROTAX MAX Euro Challenge macht zum zweiten Lauf Halt in Italien. Auf der 1.256 Meter langen Strecke von Castelletto (IT) werden die Piloten vom 25. bis 31. Mai 2015 um die nächsten Meisterschaftspunkte kämpfen. Die Strecke ist bekannt für ihre spezielle Charakteristik mit fordernden Passagen, in denen die Fahrer ihr ganzes Können abrufen müssen.

Die Organisatoren dürfen sich über eine Fülle von Fahrern aus den unterschiedlichsten Nationen freuen. Gestartet wird in den Klassen Junior, Senior und DD2. Mit über 120 Piloten werden alle Felder voll besetzt sein. Doch nur die jeweils 34 besten Starter werden ein Finalticket ergattern, sodass bereits in den Vorläufen für Spannung gesorgt ist.

Bei den Junioren geht Jack McCarthy (Tony Kart) mit großen Erwartungen an den Start. Nach voller Punkteausbeute in Salbris (FR) möchte er seine Führung im Championat ausbauen. Doch die Konkurrenz kommt aus dem eigenen Team. Mit Kiern Jewiss (Tony Kart) und Axel Charpentier (Tony Kart) geht Strawberry Racing gleich mit drei Anwärtern auf den Sieg in Castelletto an den Start.

Werbung

Im Feld der Senioren ist Pierce Lehane (Tony Kart) aus Australien der klare Favorit auf den Sieg. Schon vor Saisonbeginn zeigte Lehane mit seinem Erfolg beim ROTAX Wintercup, dass mit ihm zu rechnen ist. Zusätzlich feierte er beim Auftakt der ROTAX Euro Challenge in Frankreich einen Doppelsieg. Doch John Stewart (Tony Kart) aus Großbritannien setzte den Meisterschaftsführenden in Salbris (FR) zunehmend unter Druck, sodass die Luft an der Spitze dünner werden könnte.

Besonders eng wird es aller Voraussicht nach in der Klasse DD2 zugehen. Zuletzt kämpften gleich fünf Fahrer um den Sieg. Mit dabei war Anthony Abasse (Sodikart), der als erfahrener Schaltkart-Pilot zu den internationalen Top-Piloten zählt. Der Franzose glänzte beim Auftakt mit einem Sieg und zählt auch in Castelletto zu den favoriten. Doch auch der Ungar Ferenc Kancsar (BirelART) und Mats van den Brand (DR) werden sich nach einer starken Vorstellung in Salbris (FR) Hoffnungen auf den Sieg machen.

Aus Deutschland werden zehn Fahrer um den begehrten Finaleinzug kämpfen. Mit Martin Mortensen (Kartschmie.de), Maximilian Schmitt (M-Tec Praga Racing) und Christopher Dreyspring (VPDR/TAD Racing) verteidigen drei Fahrer die Nationalfarben bei den Senioren. Andreas Estner (RS Competition) und Louis Henkefend (Team TKP) werden sich hingegen im internationalen Feld der Junioren messen.

In der DD2 Klasse zeigte Marcel Schirmer (RS Competiton) beim Auftakt in Salbris (FR) eine hervorragende Performance. Im Finalrennen gehörte er konstant zur Spitzengruppe und möchte folglich in Castelletto (IT) seine starke Leistung bestätigen. An seiner Seite rollen Luka Kamali (CRG SPA), Maximilian Fleischmann (ROTAX Praga Racing Team), Marc Lupfer (Ratisbona Motorsport) und Alessio Curto (M-Tec Praga Racing) an den Start.

Weitere Informationen gibt es im Web unter www.rotaxmaxeurochallenge.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.