ROTAX MAX Challenge Germany startklar für 2014

17. April 2014, 16:11 | Autor: Timo Deck
ROTAX MAX Challenge Germany startklar für 2014

Für die ROTAX MAX Challenge Germany wird es am kommenden Oster-Wochenende ernst. Der erste Schlagabtausch des Jahres steht für die populäre Single-Brand-Serie auf dem Programm.

Nach dem erfolgreichen RMC-Winterpokal in Kerpen vor gut einem Monat ist der Erftlandring auch Schauplatz des Saisonauftakts der ROTAX MAX Challenge Germany. Rund 150 Teilnehmer haben sich für das erste Rennen angemeldet und werden in den Klassen Micro, Mini, Junioren, Senioren, DD2 Masters und DD2 um Punkte kämpfen. Besonders die Senioren-Klasse erfreut sich mit über 50 Piloten großer Beliebtheit.

Während der Samstag den freien Trainingssitzungen, der Registrierung und der technischen Abnahme vorbehalten ist, steht der Sonntag ganz im Zeichen der ersten Entscheidungen. Um 9:00 Uhr finden die Zeittrainingssitzungen statt, bevor ab 10:30 Uhr die Vorläufe, Prefinal- und Finalrennen ausgetragen werden.

Werbung

RMC-Chef Andreas Matis vor dem Saisonstart: „Schon der Winterpokal hat uns gezeigt, dass unser neues Konzept mit überarbeiteter Klasseneinteilung, Race-Control und Heats gut angenommen wird. Das spiegelt sich auch in den Teilnehmerzahlen wider, die mit rund 180 Einschreibungen für 2014 und ca. 150 Anmeldungen in Kerpen sehr erfreulich sind. Ich freue mich auf einen fairen und unfallfreien Saisonstart.“

Der Auftakt in Kerpen stellt das erste von insgesamt sechs Meisterschaftsrennen dar. So wird die ROTAX MAX Challenge Germany im weiteren Saisonverlauf noch in Oppenord (18.05.14), Ampfing (15.06.14), Wittgenborn (06.07.14) und Wackersdorf (03.08.14) gastieren, bevor das große Finale auf dem Hunsrückring in Hahn (14.09.14) ausgetragen wird. Bis dahin stehen dann auch die besten RMC-Piloten fest, die Deutschland vom 25. bis 29.11.2014 bei den ROTAX MAX Grand Finals im spanischen Valencia vertreten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.