RMC Germany verspricht Spannung zur Halbzeit

22. Juni 2022, 23:04 | Autor: Timo Deck
RMC Germany verspricht Spannung zur Halbzeit

Stolze zwölf Wochen sind seit dem fulminanten, winterlichen Saisonauftakt der Rotax MAX Challenge Germany in Wackersdorf vergangenen. Doch jetzt ist die Pause für Deutschlands populärste Single-Brand-Kartrennserie vorüber. Im sächsischen Mülsen wird am kommenden Wochenende (25./26. Juni 2022) mit dem zweiten Rennen des Jahres die Saisonhalbzeit bestritten. 

Auf der 1.315 Meter langen Vollgas-Piste der Arena E werden rund 100 Fahrerinnen und Fahrer erwartet. Vor dem Hintergrund, dass in Mülsen die Halbzeitmeister gekürt werden, darf man gespannt sein, ob die aktuellen Tabellenführer der sechs Klassen ihre Stellung halten können.

Als Favoriten auf die Halbzeitmeisterschaft reisen Maxim Becker (C4-Racing) bei den Micros, Marlon Di Salvo (C4-Racing) bei den Minis, Montego Maassen (Nees Racing) bei den Junioren, Luca Thiel (JJ Racing) bei den Senioren, Denis Thum (Kraft Motorsport) im DD2 Masters und Fabian Bock (Woik Motorsport) in der DD2-Klasse an.

Werbung

Für alle Daheimgebliebenen bietet die RMC Germany eine umfassende Live-Berichterstattung: Alle Geschehnisse gibt es im umfassenden Video-Stream unter solidsport.com/rotax-max-challenge-germany zu sehen. Das Live-Timing steht unter www.motorsport-events.se/racemonrmc/ zur Verfügung.

Der weitere Tourplan führt die RMC Germany am ersten September-Wochenende zur dritten Runde auf den Vogelbergring in Wittgenborn vor, bevor das Finale am 15. und 16. Oktober beim Auslandsgastspiel in Genk (BE) ausgetragen wird.