Erfolgreiche Finalwochen für Beule Kart Racing Team

Rookie-Titel und Vizemeisterschaft für Sodi Kart-Importeur

11. Oktober 2016, 17:30 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Erfolgreiche Finalwochen für Beule Kart Racing Team

Gleich zwei Saisonhighlights warteten an den vergangenen beiden Wochenenden auf das Hagener Beule Kart Racing Team. Mit über 20 Fahrern war der Sodi Kart-Importeur beim Finale der Rotax Max Challenge in Wackersdorf und dem ADAC Kart Bundesendlauf auf dem Erftlandring in Kerpen vertreten. Teamchef Achim Beule freute sich am Ende über einen Rookie-Titel und vier Vizemeisterschaften.

Seit 2015 vertritt das renommierte Beule Kart Racing Team aus Hagen das französische Sodi Kart und erntet bereits im zweiten Jahre die Früchte der guten Zusammenarbeit. Mit der Rotax Max Challenge und dem Westdeutschen ADAC Kart Cup konzentrierte sich die Mannschaft aus Westfalen auf zwei starke Meisterschaften und schickte über 20 Fahrerinnen und Fahrer in den verschiedensten Klassen an den Start.

Vom 1.-2. Oktober fand das Finale der Deutschen Rotax Max Challenge im Prokart Raceland Wackersdorf statt. Gleich drei Fahrer hatten noch Chancen auf eine Top-Drei-Platzierung im Endklassement und nutzten diese auch. Pascal Marschall schloss die Kategorie DD2 letztlich als starker Zweiter ab und sicherte sich damit ein weiteres Mal seine Qualifikation zu den Rotax Max Grand Finals im italienischen Sarno. Ihm gleich tat es Routinier Pascal Henke. Auch er wurde Vizemeister in der DD2 Masters Wertung und hatte die Chance auf das Finale. „Es ist super, dass wir mit Patrick und Pascal zwei Fahrer zu den Grand Finals entsenden können. Am Ende startet aber nur Pascal. Auf Patrick warteten hingegen neue Herausforderungen, er blickt in dem Zeitraum der Geburt seines ersten Kindes entgegen und verzichtet auf die Teilnahme“, fasste Achim Beule zusammen.

Werbung

Aber auch ein Youngster aus dem Team darf sich auf das Weltfinale freuen. Moritz Schmeiß schloss die Rotax Micro als Vierter ab und fährt ebenfalls als jüngster Vertreter des Teams nach Sarno. Allen Grund zur Freude hatte auch Junior Simon Vogthofer. In der Rotax Max Junior sicherte er sich den Gesamtsieg in der Rookie-Wertung.

Nur eine Woche später reiste Beule Kart weiter nach Kerpen. Auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring gastierte der ADAC Kart Bundesendlauf. Über 100 Fahrer aus ganz Deutschland gingen an den Start. Aus Sicht des Hagener Teams hatte Dennis Menze bei den X30 Senioren beste Chancen auf den Gesamtsieg. Leider kostete ihn eine Zeitstrafe im ersten Vorlauf wichtigen Boden. In den Finals kämpfte er sich aber zurück an die Spitze und beendete den Endlauf als Zweiter.

Auf selbiger Position landete auch sein Teamkollege Nico Noel Manka. In beiden Rennen der Klasse World Formula hing er im Windschatten des Führenden und wurde starker Zweiter. Großes Pech hatte die X30 Junior-Hoffnung Marek Schaller. Der amtierende ADAC Kart Masters-Champion wollte in Kerpen um den Sieg kämpfen. Doch eine Handverletzung verhinderte einen Start.

„Alles in allem war das ein super Jahr für unser Team. Mit Sodi Kart haben wir einen starken Partner an unserer Seite und knüpfen an die Erfolge aus der Vergangenheit an. Das macht uns als Team großen Spaß und spornt uns bei unserer Arbeit an. Ich danke allen Fahrern, Mechanikern, Eltern und Helfern für eine tolle Saison. Wir blicken nun schon Richtung 2017 und treten wieder bestens vorbereitet an“, fasste Beule abschließend zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.