B&W Kartteam fährt aufs Podest beim RMC-Finale

5. Oktober 2016, 20:19 | Autor: Timo Deck
B&W Kartteam fährt aufs Podest beim RMC-Finale

Für das B&W Kartteam ging es vom 1. bis 2. Oktober 2016 zum Saisonfinale der ROTAX MAX Challenge Germany nach Wackersdorf. Mit drei starken Youngstern rollte die Truppe rund um die Teamchefs Brigit und Wolfgang Krauss in den Klassen Micro und Mini an den Start.

Farin Megger und Teamkollege Giuseppe Fico erwischten in der Micro-Kategorie ein durchwachsenes Wochenende. Nach einer zunächst soliden Zeittrainingssitzung mit den Positionen acht und zehn sah man im Team noch Verbesserungspotenzial für die jungen Fahrer in den folgenden Rennen. Im ersten Wertungslauf kämpften sich die beiden mit einer starken Leistung nach vorne und erreichten die Ränge sechs und acht im Parallelflug. Doch schon in Rennen 2 folgte die Ernüchterung, nachdem beide Piloten unabhängig voneinander in eine Kollision verwickelt wurden. Megger musste bereits frühzeitig die Segel streichen und Fico wurde noch als 14. Platz gewertet. Im dritten und abschließenden Wertungslauf des Jahres konnten beide noch einmal ihr Können demonstrieren und mit Rang sieben für Megger und Position acht für Fico gute Ergebnisse einfahren. In der Meisterschaft holte sich Fico damit einen zufriedenstellenden fünften Platz. Megger beendete seine erste RMC-Saison auf Position zwölf im Gesamtklassement.

Luca Thiel zeigte zum Abschluss der ROTAX Max Challenge Germany-Saison eine gute Leistung in der Kategorie der Mini-Piloten. Nach anfänglichen Problemen im Zeittraining und Rennen 1, bei dem sich der Rosso Korsa-Pilot auf Rang neun und sieben wiederfand, vollzog der Youngster im anschließenden Geschehen gekonnt die Wende. In Rennen 2 beeindruckte Thiel mit guten Überholmanövern und dem richtigen Setup sowie konstanten Rundenzeiten. Am Ende sprang der dritte Platz im Zieleinlauf für den jungen Fahrer heraus. Und auch im letzten Rennen wiederholte er dieses Kunststück und fuhr als Dritter auf das Podest. Nach einer erfolgreichen Rookie-Saison beendete Thiel damit die Saison hochzufrieden auf der vierten Position in der Endabrechnung.

Werbung

Die Teamchefs Birgit und Wolfgang Krauss meldeten sich am Abend nach der Veranstaltung mit guter Miene zu Wort: „Ein Podestplatz beim letzten Rennen der Saison rundet die durchweg zufriedenstellende Teamleistung würdig ab. Insgesamt können wir mit unseren jungen Piloten zufrieden sein. Der Blick geht nun in Richtung des Wintercups in Emsbüren. Auch dort wollen wir uns mit guten Leistungen präsentieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.