RMC International Trophy Le Mans: Startreihe eins für Deutschland

Janne Stiak und Austin Lee setzen internationale Ausrufezeichen

28. Juli 2022, 11:25 | Autor: Fast-Media | Luca Köster
RMC International Trophy Le Mans: Startreihe eins für Deutschland

Im französischen Le Mans dröhnen seit Anfang dieser Woche die Motoren. Die Rotax MAX Challenge International Trophy gastiert traditionell zum Highlight-Event auf der renommierten Rennstrecke unweit des historischen Kurses des 24-Stunden-Rennens im Nordwesten Frankreichs. Janne Stiak (Kraft Motorsport) aus Deutschland sorgte dabei im heutigen Zeittraining für einen internationalen Paukenschlag. In seiner Gruppe fuhr der Youngster zur Pole-Position und sicherte sich damit Startreihe eins für die bevorstehenden Qualifikationsrennen. Daneben gab auch Austin Lee (JJ Racing) Vollgas und holte die Pole-Position bei den Junioren. 

Viel Action wartet in den kommenden Tagen für Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt auf dem über 1.300 Meter langen Kurs im deutschen Nachbarland. Nach den Zeittrainings am heutigen Freitag stehen den zahlreichen Akteuren einige Heats bevor, ehe am Sonntag die besten Pilotinnen und Piloten im Finale um die begehrten Titel kämpfen.

Bei den Micro hielt Lennox Litzigner (3G Racing) die deutschen Fahnen hoch und holte Startplatz zehn. Lenn Abbas (3G Racing) landete auf Startplatz 14 der Mini-Kategorie. Im Feld der Junioren setzte sich auch Noah Janssen (3G Racing) durch und holte Rang neun. 

Werbung

Neben Janne Stiak geht auch Teamkollege Mats Overhoff bei den Senioren an den Start. Mit Position 86 im Zeittraining hat der Nachwuchspilot jedoch eine noch größere Aufgabe vor sich. Von Zuhause aus lassen sich die Geschehnisse unter www.rmcit.3mkevents.com per Live-Timing und – Stream mitverfolgen.