21. Juli 2020, 10:00 | Autor: Fast Media I Luca Köster

Siegreiches RMC Clubsport-Wochenende in Belleben

Die Auftaktveranstaltung der RMC Clubsport-Rennserie in Belleben war für Kraft Motorsport am vergangenen Wochenende ein voller Erfolg. Mit elf Fahrern im Gepäck reiste die Mannschaft zur Rennstrecke nach Sachsen-Anhalt und lieferte dort eine beachtliche Vorstellung ab. In stark besetzten Fahrerfelder behaupteten sich die Schützlinge des Rotax-Teams mit Bravour. Am Ende gingen gleich drei Doppelsiege auf das Konto des niedersächsischen Rennteams.

Für 85 Fahrerinnen und Fahrer hatte das coronabedingte Warten am zurückliegenden Wochenende ein Ende. Beim Saisonstart des RMC Clubsport-Championats kreischten im Motodrom Belleben bei bestem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen endlich wieder die Motoren. Auch für Kraft Motorsport fiel damit der Startschuss in das diesjährige Renngeschehen, der sich schnell als erfolgreich herausstellen sollte.

Leopold Juch startete als Solist bei den Rotax Micro. Bei seinem ersten Kartrennen hielt der Youngster dabei konsequent Anschluss zum Feld und sammelte wichtige Erfahrungen, die es zukünftig für den Nachwuchsrennfahrer umzusetzen gilt.

Janne Stiak drehte bei den Rotax Junior National auf. Im Zeittraining rangierte der Wunstorfer auf dem guten dritten Rang. Rangeleien warfen den Youngster im ersten Lauf allerdings an das Ende des Feldes zurück. Von dort aus überzeugte Janne mit einer tollen Aufholjagd und schob sich wieder bis auf Platz drei vor. Teamkollege Jonne Mörtz hatte leider weniger Glück. Zwei Ausfälle machten die Hoffnungen auf gute Rennen zunichte. 

In der Clubsport-Wertung der Junioren lieferte Luis Dettling eine super Performance ab. In zwei souveränen Wertungsläufen ließ Luis seiner Konkurrenz keine Chance und fuhr zum ungefährdeten Doppelsieg. Gregor Feigenspan musste als Sechster im ersten Rennen noch etwas Speed einbüßen, drehte im zweiten Lauf dann aber noch einmal auf und klassierte sich hinter Luis als Zweiter.

Besonders stark besetzt präsentierte sich das Feld der Rotax Senioren. Lukas Hartmann startete als Polesetter in das Wochenende und ließ sich fortan nicht beirren. In zwei fehlerfreien Rennen setzte sich der Kraft Motorsport-Pilot gekonnt von seinen Verfolgern ab und hielt mit einem Doppelsieg die Fahnen hoch. Luca Köster und Max Busch machten die Teamleistung dahinter auf den Positionen zwei und drei im ersten Lauf perfekt. Max duellierte sich im zweiten Rennen sogar um die Verfolgerposition, kam letztlich jedoch erneut als toller Dritter vor Finn Stiak in das Ziel, der von Rang zehn aus einen tollen Aufwärtstrend zeigte. Luca folgte dahinter als Sechster und rundete die Kraft Motorsport-Riege somit ab.

Als Fahrerduo gingen Darius Nito und Filip Keskic in der Clubsport-Wertung der Senioren an den Start. Darius behauptete sich dabei bereits als Gesamtvierter des Qualifyings unter den schnellsten Fahrern des Wochenendes und wusste sich auch in den Rennen zu behaupten. Mit zwei Laufsiegen ließ sich der 16-jährige am Abend als verdienter Gewinner feiern. Filip hielt im ersten Rennen als Zweiter noch direkten Anschluss, musste danach im zweiten Rennen jedoch unfallbedingt vorzeitig aufgeben.

„Der Start in die neue Rennsaison lief heute nahezu perfekt. Insbesondere bei den Senioren haben wir uns durchweg konkurrenzfähig gezeigt und konnten konsequent ganz vorne mitmischen. Wir haben an diesem Wochenende super als Team zusammengearbeitet – darauf werden wir zukünftig aufbauen.“, resümierte Teamchef Kilian Kraft am Abend.

Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es in knapp vier Wochen mit dem zweiten Lauf der RMC Clubsport-Rennserie in Mülsen weiter. Am 15. und 16. August gilt es für die Mannschaft dann an die guten Leistungen des Saisonauftaktes anzuknüpfen.