10. April 2015, 10:00 | Autor: Kart-Magazin.de - Luca Köster

Nach einem gelungenen Start der BNL Karting Series mit einem Kick-Off im belgischen Genk, ist die renommierte Rotax-Rennserie bereit für den Saisonauftakt. Vom 18.-19. April fällt ebenfalls in Genk der Startschuss zum ersten Meisterschaftlauf. Das Aufeinandertreffen eines starken internationalen Teilnehmerfeldes verspricht packende Rennen.

In den letzten Jahren wurde die BNL zunehmend attraktiver. Fahrer aus ganz Europa stehen auf den Starterlisten – und das mit Erfolg. Im vergangenen Jahr wurde Sean Babington BNL DD2-Champion und kurz darauf auch Sieger der Rotax Max Challenge Grand Finals in Valencia. Bei den Senioren zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Dylan Lahaye kämpfte in der BNL um den Titel und lieferte in Spanien mit der Pole-Position im Qualifying eine ähnlich starke Leistung ab.

Für die neue Saison warten einige Neuerungen. Wie in den Rotax Max Challenge Grand Finals kommt eine Video-Race-Control von Kart-Data zum Einsatz. Der Nutzen zeigte sich schon während des Kick-Off Rennens im März: Es gab keinen einzigen Crash in der ersten Kurve, hingegen wurde Kartsport aller erster Klasse geboten. Die Organisatoren sind sich sicher, dass durch diese unterstützende Technik die Fairness auf der Rennstrecke steigt und pures Racing im Vordergrund steht.

Werbung

Wie auch in den zurückliegenden Jahren, gibt es wieder fünf Grand-Final-Tickets zu gewinnen. Die Sieger der Junior-, Senior- und DD2 Master-Klasse qualifizieren sich jeweils für die Grand Finals am Ende des Jahres im portugiesischen Portimao. Bei den DD2 werden sogar für den Erst-und Zweitplatzierten Tickets ausgegeben. Neu ist allerdings eine Lizenz-Regelung: Qualifiziert sich ein Fahrer in einer ausländischen Rennserie für die Grand Finals, so muss er für das Land in dem er seine Lizenz ausgestellt wurde, starten.

Neben den Grand-Final-Tickets dürfen sich die Teilnehmer auf Preise in Höhe von 30.000€ freuen, darunter Sachpreise wie Bell Helme, Mir Overalls, sowie Rotax Evo Motoren.

Es wartet eine spannende Saison auf die Rotax-Piloten. Nach dem Auftakt in Genk (18.-19. April), reist die BNL weiter ins französische Ostricourt (4.-5. Juli) und trifft zum Finale noch einmal in Genk (22.-23. August) aufeinander.

Wer dabei sein möchte, kann sich in den nächsten Tagen noch für die neue Saison einschreiben: www.bnlkartingseries.com/inschrijvingwedstrijd.aspx – join the BNL family!