Adrian Röhr holt Pole-Position in Mülsen

Youngster setzt zur Saisonhalbzeit Ausrufezeichen

20. Juni 2022, 17:52 | Autor: Fast-Media | Luca Köster
Adrian Röhr holt Pole-Position in Mülsen

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter Adrian Röhr aus Cölbe. Der Nachwuchsrennfahrer ging beim Rennevent der Rotax MAX Challenge Clubsport im sächsischen Mülsen an den Start und erlebte dort ein aufregendes Renngeschehen. Mit der Pole-Position im Feld der Junioren setzte der 13-jährige ein Statement und gehörte auch in den Rennen zu den Top-Piloten der überregionalen Rennserie.

Das zurückliegende Wochenende forderte Kartrennfahrer Adrian Röhr auf Ganze. Die Rennaction im sächsischen Mülsen wurde bei Sonnenschein und blauem Himmel auf dem 1.315 Meter langen Kurs zu einer wahren Hitzeschlacht. Doch der Hesse bewies einen kühlen Kopf und meisterte die Herausforderungen im stark besetzten Fahrerfeld mit Bravour.

Ein perfekter Auftakt gelang Adrian im Qualifying. Mit einer fehlerfreien Runde hielt der junge Motorsportler seine Konkurrenz in Schach und ergatterte die Pole-Position. Von dort aus startete Adrian aussichtsreich in die Wertungsläufe und wusste seine Chancen bestens umzusetzen. Im Spitzenpulk des Junioren-Klassements lieferte sich der Schützling aus den Reihen von Kraft Motorsport packende Duelle und fuhr am Ende auf den Plätzen drei und vier in das Ziel.

Werbung

Damit konnte der Gymnasiast am Abend zufrieden sein: „Nach dem zuletzt guten Wochenende in Kerpen haben wir heute eine super Fortsetzung hingelegt. Mit der Pole-Position habe ich unsere Pace verdeutlicht. Mit etwas mehr Glück hätte es auch in den Rennen noch weiter nach vorne gehen können – die Bestzeit im zweiten Durchgang hat das gezeigt. Am kommenden Wochenende gilt es das Momentum mitzunehmen und wieder voll anzugreifen.“

Denn schon in wenigen Tagen geht es für Adrian Röhr erneut zu Rennstrecke nach Mülsen. Am 25. und 26. Juni gastiert mit der Rotax MAX Challenge Germany dann die offizielle deutsche Meisterschaft des österreichischen Motorenherstellers an selbiger Stelle.