21. März 2019, 21:52 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann

Bendingbosteler startet bei Junioren durch

Nach einer langen Winterpause ging es für Leon Bauchmüller an den vergangenen beiden Wochenenden wieder auf die Rennstrecke. Der Youngster aus Bendingbostel steigt 2019 zu den Junioren auf und überzeugte direkt mit einer Pole-Position. Im weiteren Jahresverlauf möchte der Rookie in der ADAC Kart Academy überzeugen.

2019 wird eine spannende Saison für Leon Bauchmüller. Nach erfolgreichen Jahren bei den Bambini, steigt er zu den Junioren auf. Sein Kart ist nun größer und schneller, die Konkurrenz teilweise neu und älter. Für Leon aber kein Problem, er freut sich auf die neue Herausforderung: „Es ist ein tolles Gefühl mit dem neuen Kart zu fahren. Die ersten Rennen verliefen schon sehr gut, darauf möchte ich aufbauen.“

In Kerpen und Oschersleben fielen der Startschuss in die neue Rennsaison. Auf beiden Rennstrecken nahm Leon am Winterpokal teil. Beim Auftakt in Kerpen galt es zu Beginn in den Rhythmus zu kommen, mit Top-Ten-Ergebnissen gelang ihm das schon sehr gut. Nur wenige Tage später schaffte er es in Oschersleben bereits an die Spitze. Leon raste auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke auf die Pole-Position. 

Leider musste er im ersten Rennen einen Ausfall verzeichnen, in den beiden ausstehenden Läufen überfuhr er als Vierter und Fünfter die Ziellinie. „Mit dem Ausgang der Rennen bin ich durchaus zufrieden. Die neue Saison darf kommen“, strahlte er am Sonntagabend.

Damit Leon ausreichend Kraft für die neue Klasse hat, erhält er nun Unterstützung durch die Sport- und Gesundheitsexperten von Highlight in Verden. „Die Fitness ist jetzt noch wichtiger als früher. Bei Highlight erhalte ich ein individuelles Training und gehe gestärkt in die Rennen“, erklärt der elfjährige Rennfahrer. Zusätzlich wurde er in das Förderprogramm des ADAC Team Weser-Ems aufgenommen.

Nach den beiden Trainingsrennen, wartet nun vom 6.-7. April der erste Meisterschaftslauf. In Wackersdorf fällt der Startschuss zur ADAC Kart Academy. Neben der überregionalen Rennserie nimmt Leon auch noch am ADAC Kart Cup teil.