Perfekte Kart-Premiere: Alexander Siegers

22. März 2015, 11:27 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Perfekte Kart-Premiere: Alexander Siegers

Der 14-jährige Alexander Siegers feierte beim Winterpokal in Kerpen seine Premiere im Kartsport und überzeugte prompt mit guten Resultaten. 2015 möchte der Youngster aus Niederkrüchten lernen, um ein Jahr später voll anzugreifen. Sein Ziel ist die Formel 1.

Bereits als Kind war Alexander vom Motorsport fasziniert und setzte zahlreiche Bestzeiten auf Indoor-Kartbahnen. 2014 folgte dann das erste eigene Kart und Alexander drehte einige Trainingsrunden auf dem Hunsrückring/Hahn und in Kerpen. Nach bestandener Lizenzprüfung stand das erste große Rennen auf dem Programm. In Kerpen nahm Alexander in der Klasse X30 Junior am Winterpokal teil und beendete den ersten Lauf gleich als Sechster. Trotz starker Konkurrenz wusste Alexander sich zu behaupten und hielt auch beim zweiten Durchgang den Anschluss zum Mittelfeld. „Ich habe an den beiden Wochenende sehr viel gelernt. Es ist nicht nur wichtig schnell zufahren, man muss sich auch im Rennen gegen seine Kontrahenten durchsetzen und benötigt das nötige Quäntchen Glück“, erklärt Alexander im Anschluss der Rennen.

An den Start geht er für das Team RTG Kartsport von Thorsten Glitzenhirn. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Kartsport steht Glitzenhirn seinem Youngster mit Rat und Tat zur Seite. Dass der Motorsport einen Suchtfaktor hat, weiß Alexanders Mutter Ursula zu berichten: „Besuche auf der Kartbahn sind enorm spannend und man träumt davon, von Rennen zu Rennen seinen Sohn zu unterstützen. Der Benzingeruch, der Sound der Kartmotoren, der direkte Kontakt zum Wetter und die bunte Mischung von Leuten machen Lust auf mehr.“

Anfang Juli steht für Alexander das nächste Rennen auf dem Programm, dann nimmt er am Westdeutschen ADAC Kart Cup in Hahn/Hunsrück teil. Bis dahin wird er weiter hart trainieren und macht einen Abstecher nach Mallorca. Auf der Baleareninsel absolviert er ein Training mit Profirennfahrer Sebastian Grunert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.