15. März 2016, 14:00 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Erfolge beim Winterpokal in Emsbüren und Oschersleben

Einen gelungenen Auftakt in das Jahr erlebte Leon Bauchmüller. Der Fahrer aus Bendingbostel setzte sich beim Winterpokal in Emsbüren und Oschersleben gegen seine Konkurrenz durch und feierte zwei starke Siege.

Den Anfang machte der Wintercup in Emsbüren. An sechs Veranstaltungen kämpften die Fahrer um den Gesamtsieg. Leon startete bei den Jüngsten in der Klasse Bambini light und erlebte ein unglaubliches Finale. Am ersten Märzwochenende sorgte das Wetter für Aufsehen. Nach einem Sieg im ersten Durchgang, startete das zweite Rennen auf nasser Strecke. Mit Slicks am Start, fuhr er einen großen Vorsprung zu seinen Verfolgern heraus. Auch ein späterer Wechsel auf Regenreifen stoppte den Achtjährigen nicht. Am Ende sah er das Ziel als Sieger. Im dritten Lauf ließ er sich den Gesamterfolg dann nicht mehr nehmen und stürmte zu seinem ersten Meistertitel des Jahres.

Nur wenige Tage später ging es in Oschersleben weiter. Bei kühlen Temperaturen fand auf der 1.018 Meter langen Strecke der traditionsreiche Winterpokal statt. Gestärkt von seinem Erfolg in Emsbüren, zeigte er auch in der Magdeburger Börde seine Ambitionen. Bereits in den freien Trainings führte er das Klassement an und ließ sich auch im Qualifying die Zügel nicht aus der Hand nehmen. Mit der Pole-Position hatte der Youngster aus dem Bremer im-racing Team die besten Chancen.

Der Start in den ersten Wertungslauf verlief jedoch nicht ideal. Leon büßte nach einem Dreher zwei Positionen ein. Doch routiniert kämpfte er sich zurück an die Spitze und fuhr in der vorletzten Runde noch auf Platz eins. Ebenso klar war das Resultat in den weiteren Rennen: Leon zeigte eindrucksvoll sein Potential und war auf dem Siegerpodium sichtlich zufrieden: „Das waren zwei tolle Wochen. Wir haben im Winter viel trainiert, dadurch bin ich schneller geworden. Nun freue ich mich auf die ersten Meisterschaftsrennen. Das neue Exprit-Chassis macht richtig Spaß.“

Ostern geht es für den Nachwuchspiloten aus Niedersachsen weiter. Dann startet er beim Ostercup auf dem Erftlandring in Kerpen.