Laufsieg für Mika Höckendorf in Kerpen

1. September 2021, 20:16 | Autor:
Laufsieg für Mika Höckendorf in Kerpen
Beim vorletzten Lauf des ROK Cup Germany konnte Mika Höckendorf seinen ersten Rennsieg einfahren
 
Im noch trockenen Zeittraining setzte der Fahrer des Tony Kart mit der Startnummer 104 die erste Marke. Nach dem 4. Platz im Qualifying zeigte sich der Fahrer von AT-Motorsport sichtlich zufrieden.  Nach dem Qualifying der ROK Mini öffnete der Himmel seine Schleusen und Starkregen setzte ein. Der 11 Jährige zeigte schon früher in dieser Saison, dass er im Regen eine sehr gute pace hat. 
 
Mit einer sensationellen Eröffnungsrunde konnte er sich an drei Konkurrenten vorbeischieben und führte bei der ersten Überfahrt der Linie. Diese Führung sollte er nur noch einmal kurz abgeben, jedoch konnte er sich drei Runden vor der Flagge wieder in Führung setzten. In einer spannenden Schlussphase konnte er sich in den letzten drei  Runden an der Spitze halten und den Lauf gewinnen. Nach dem Rennen zeigte er sich überglücklich „Ich bin so glücklich über meinen ersten Sieg, es ist einfach großartig“ sagte er kurz nach dem Verlassen seines Tony Karts. 
 
Im 2. Lauf konnte Mika von der Pole Position aus ins Rennen gehen. Doch eine schwierige Startphase und Pech beim überrunden kosteten ihn einen möglichen Sieg. Doch auch wenn am Ende „nur“ ein dritter Platz heraussprang, wurde der Wuppertaler Zweiter in der Tageswertung.  Mika Höckendorf machte durch das tolle Ergebnis auch in der Meisterschaft Boden gut. Mit Platz 7, ist er in Schlagdistanz zum 5. Platz. Die nächste Chance auf viele Punkte bekommt der AT-Motorsport Fahrer gleich am nächsten Wochenende zum ROK Cup Germany beim Saisonfinale auf Vogelsbergring in Wittgenborn.