3. Februar 2020, 20:25 | Autor: Volker Welbers

Jugendförderung entwickelt sich weiter

2017 ist die Private Renngemeinschaft Spandau e.V. im ADAC mit dem Projekt Förderung der Jugendarbeit und heranführen der Kinder und Jugendlichen über den Leihkartbereich in den Motorsport an den Start gegangen.

2018 trug das Programm bereits die ersten Früchte. Einige Fahrer gingen im Rundstrecken Einsteiger Cup (REC) des ADAC – Niedersachsen / Sachsen-Anhalt an den Start. Erste Erfolg feierte Finn Mache als Vizemeister REC in seiner Klasse.

Sechs Fahrer waren dann 2019 in der REC vertreten und zusätzlich startete ein Jugendlicher im ADAC Slalom Youngster Cup Berlin – Brandenburg. Darüber hinaus stand ein Gaststart bei der German Team Championship GTC in Templin auf dem Programm. Erfolge: Oliver Kratsch Vizemeister und Jason Krajewski Platz 3 REC Klasse 1 und Finn Mache Vizemeister REC Klasse 2. Marvin Müller konnte sich für das DM Finale im ADAC Slalom-Youngster Cup qualifizieren.

2020 setzt die Renngemeinschaft noch einen drauf: Wieder wird das Team mit mindestens sechs Fahrern an der REC teilnehmen und bringt in der German Team Championship GTC 2020 ein eigenes Kart an den Start. Zwei Jugendliche steigen zusätzlich in die Rotax Max Challenge Germany Clubsportserie auf und zwei weitere Jugendliche sind im ADAC Slalom Youngster Cup unterwegs.