Gelungener Auftakt der BouMatic Effort Challenge in Kerpen

35 Nachwuchspiloten starten in neue Saison

9. März 2014, 23:40 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Gelungener Auftakt der BouMatic Effort Challenge in Kerpen

Im Rahmen des Winterpokal-Finales in Kerpen fand das Debüt der BouMatic Effort Challenge statt. 35 Nachwuchspiloten gingen bei der Auftaktveranstaltung an den Start. Als Sieger beendeten Luke Raspudic (Bambini) und Pablo Kramer (Bambini light) die Auftaktveranstaltung.

Mit einer neuen Clubsport-Serie startete der Kart-Club Kerpen-Manheim am vergangenen Wochenende in die neue Saison. Die BouMatic Effort Challenge umfasst sechs Rennveranstaltungen für die Klassen Bambini und Bambini light. Gefahren wird ausschließlich auf dem Erftlandring in Kerpen. Drei Rennen finden im Umfang der Kerpener Clubsport-Meisterschaft statt, zusätzlich starten die Youngster beim Winterpokal, der Pfingst-Trophy und dem traditionsreichen Memorial. Insgesamt umfasst ein Rennwochenende drei Wertungsläufe, aus welchen die punktbesten Fahrer in der Tageswertung geehrt werden. Zum Jahresende wird unter den Bestplatzierten ein Preisgeld in Höhe von 13.000€ ausgeschüttet.

Parallel zum Finale des Winterpokals 2014 feierte die neue Rennserie sein Debüt. 23 Pilotinnen und Piloten gingen in der Bambini-Klasse und zwölf bei den jüngeren Bambini light an den Start. Nach spannenden Rennen wurden Luke Raspudic (Bambini) und Pablo Kramer (Bambini light) als Tagessieger geehrt.

Bambini Gazelle: Pablo Kramer fährt zum TagessiegBambini Gazelle: Pablo Kramer fährt zum Tagessieg

Mit einer Zeit von 55.618 Sekunden fuhr Pablo Kramer (Hamm) die Bestzeit im Qualifying, doch eine spätere Disqualifikation warf ihn an das Ende des Feldes zurück. Neuer Pole-Setter war Jakob Bergmeister (Langenfeld/GN Motorsport). Im ersten Rennen verteidigte Bergmeister während des Starts seine Spitzenposition, musste aber nach nur wenigen Metern Jule Weimann (Preetz) den Vortritt lassen. Der Youngster fuhr bis zum Fallen der Zielflagge ein solides Rennen und sicherte sich den Premierensieg in der BouMatic Effort Challenge. Als Zweiter folgte Jonas Fleschen (Köln) vor Benedict Stolle (Köln), Felix Koopmann (Moers) und Robin Volz (Schönberg). Pech hatte Jakob Bergmeister, im Kampf um Platz drei verlor er seinen Frontspoiler und wurde nur als Siebter gewertet.

Im zweiten Rennen schlug dann die Stunde von Pablo Kramer und Jakob Bergmeister. Aus der sechsten und siebten Position kämpfte sich das Duo nach vorne und beendete das Rennen auf Platz eins und zwei. Als Dritter reihte sich Jonas Fleschen vor Jule Weinmann und Felix Koopmann ein. Ein ähnliches Bild auch im dritten Durchgang. Erneut bestimmten Kramer und Bergmeister das Tempo an der Spitze. Die Beiden setzten sich von ihren Verfolgern ab und machten den Sieg unter sich aus. Nach acht Runden wurde Kramer zum zweiten Mal als Sieger abgewinkt und gewann damit auch die Tageswertung. Jakob Bergmeister folgte als Zweiter vor Koopmann, Stolle und Weimann.

Tageswertung Bambini light:
1. Pablo Kramer (53 Punkte)
2. Julie Weimann (49 Punkte)
3. Jakob Bergmeister (48 Punkte)
4. Felix Koopmann (45 Punkte)
5. Jonas Fleschen (44 Punkte)

Bambini: Dreifacherfolg für Luke RaspudicBambini: Dreifacherfolg für Luke Raspudic

Ein starkes Teilnehmerfeld wartete bei den älteren Bambini. Hier war es Luke Raspudic (Ratingen/TR Motorsport) der sich die Pole-Position sicherte. Doch in den Rennen hatte er kein einfaches Spiel – das Feld hing teilweise sehr eng zusammen. Im ersten Rennen entbrannte ein harter Kampf. Nach acht Rennrunden hatte aber Raspudic den längeren Atem und siegte vor Marius Zug (Mittercheyern/RL-Competition), Miroslaw Kravchenko (Krefeld/DS Kartsport), Phil Hill (Mühlheim/MSC Langenfeld e.V.) und David Qufaj (Nürnberg/KSM Racing Team).

Das zweite Rennen begann mit einem schwierigen Start. Gleich vier Anläufe benötigen die Bambini bis Rennleiter Dieter Bringsken den Start freigab. Leittragender war Pole-Setter Luke Raspudic, der auf Grund einer fehlenden Führungsarbeit eine Dreisekundenstrafe erhielt. Doch für den jungen Ratinger kein Grund zur Sorge. Mit Vollgas fuhr er seinen Verfolgern davon und siegte am Ende mit über fünf Sekunden Vorsprung. Als Zweiter folgte Teamkollege Dominik Müller (TR Motorsport) vor Miroslaw Kravchenko, Jan David Fusen (Köln/Lenzo Kart) und Dennis-Peter Scott (Wallenhorst/Solgat Motorsport).

Im alles entscheidenden dritten Rennen legte Miroslaw Kravchenko den besten Start hin. Aus der dritten Position schoss er an die Spitze führte das Rennen an. Doch zu Rennmitte wurde es noch einmal eng an der Spitze. Gleich sieben Fahrer drehten, wie an der Perlenschnur gezogen, ihre Runden. Beim Überqueren der Ziellinie hatte aber erneut Luke Raspudic die Nase vorne und siegte vor Jan-Lukas Keil (Rommerskirchen/Solgat Motorsport), Dennis-Peter Scott, Miroslaw Kravchenko und Dominik Müller.

Die Tageswertung war damit eine klare Sache. Nach drei Erfolgen stand Raspudic als Tagessieger fest. Als Zweiter und Dritter standen Miroslaw Kravchenko und Dominik Müller ebenfalls auf dem Siegerpodium.

Tageswertung Bambini:
1. Luke Raspudic (60 Punkte)
2. Miroslaw Kravchenko (47 Punkte)
3. Dominik Müller (45 Punkte)
4. Dennis-Peter Scott (42 Punkte)
5. Phil Hill (38 Punkte)

Der nächste Lauf der BouMatic Effort Challenge findet am 06. April im Rahmen des Auftaktes zur Clubmeisterschaft des Kart-Club Kerpen-Manheim statt.

Hier finden Sie alle Ergebnisse…

Zahlreiche Bilder gibt es in unerer Galerie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.