Erste Entscheidungen im ACV Baden Württemberg

5. Juli 2013, 0:01 | Autor:
Erste Entscheidungen im ACV Baden Württemberg

Nach dem sehr feuchten Ausflug der Baden Württembergischen Serie im bayerischen Wackersdorf wurde die Serie von den Hessen in Wittgenborn am 29./30.06. mit schönem Wetter am Renntag verwöhnt. Perfekte Konditionen mit Sonnenschein und angenehmen 23 Grad waren eine Wohltat für die Fahrer. 

Das in Wackersdorf verpasste Gruppenfoto mit allen Fahrern konnte nachgeholt werden und am Samstag gab es ein Schrauber Langstreckennrennen mit Leihkarts an dem 19 Teams teilnahmen welches das Team M-Tec Praga Racing für sich gewinnen konnte. 

Sportlich ging es am Sonntag dann heiß her, es standen ja auch schon die ersten Meisterschaftsentscheidungen an. 

Bambini Gazelle
Linus Jansen (Schwabe Motorsport) gewinnt beide Rennen und somit ist in der Meisterschaft alles wieder offen. Sebastian Rudolph (Rennsportservice Zinner) wird Zweiter. Da Linus seinen „Streicher“ schon in Wackersdorf genommen hat, entscheidet der letzte Lauf in Urloffen über den Sieg. 

Bambini Waterswift
Marco Fischer (TR Racing/RMSV Urloffen) zieht mit einem Doppelsieg in Punkten gleichauf mit Robin Haegele (ADAC Team Nordbaden). Der Kampf um den dritten Meisterschaftsrang machen Donar Nils Munding und Robin Müller (Müller Racing) unter sich aus, da beide nur 2 Punkte auseinander liegen. 

Rotax Micro
Ähnliche Konstellation wie in der Bambini Gazelle Klasse bei den Micros. Lucas Laurin Speck (AC Maikammer) hat alle Rennen gefahren, aber Felix Marius Marzinzik (KV Oppenrod) hat schon den Streicher durch die Nichtteilnahme in Urloffen. Bei zwei Siegen am 15.09. in Urloffen kann Felix das Ruder noch herumreißen und Meister werden. 

Rotax Mini
Nico Frank steht ein Rennen vor Schluss schon als Meister in der Rotax Mini fest. Gratulation!! 

Rotax Junior
Bei den Rotax Junioren entscheidet sich der Kampf um den Sieg zwischen Marius Rauer (Kartsport Klimm/RMSV Urloffen) und Tim Mika Metz (KV Oppenrod). Tim Mika fuhr in Wittgenborn einen blitzsauberen Doppelsieg ein, aber für Marius ist Urloffen zum Abschluss ein Heimspiel! 

X30 Junior
Philipp Heim (HWRT Wolmutshausen) steckt sich vorzeitig den Sieg der X30 Junioren in die Tasche und ist damit Doppelsieger, denn auch im Rhein Main Kart Cup ist Philipp schon Meister. 

KF3
Bei den KF3 sind die Positionen verteilt. Marvin Langenbacher (RMSV Urloffen) führt mit über 10 Punkten Vorsprung vor Herbert Metzker (Limburgerhof) und Marcel Mayer (KSM Racing Team). 

Rotax Max
Bei der Klasse Rotax Max hat Nick Wüstenhagen (Nees Racing) gute Chancen auf den Sieg im BW Kart Cup.
Die Teamkollegen Cohen Dreher und Michael Grebe (rennkart-support.de) sind die härtesten Verfolger und liegen nur einen Punkt auseinander. 

X30 Senior
Timo Raff (Kartsport Klimm) führt die Tabelle souverän an. Mit Florian Protzer (Eschental) ist nur noch ein Verfolger übrig, der ihm ein Bein stellen. 

KF2
Da die Mitbewerber in Wittgenborn gekniffen haben ist Peter Leible genauso wie im Rhein Main Kart Cup schon vorzeitig Doppelmeister. Gratulation!! 

VT250
Das Fehlen der kompletten Familie Schreiber macht sich im Starterfeld der VT250 schon gewaltig bemerkbar. 
Dadurch konnte Patrick Beyerlein (Wildkart Racing Team) die momentane Führung vor Rene Schreiber übernehmen. 

Onno Tunsch (rennkart-support.de) und Kevin Müllerschön (MSC Riedlingen) liegen nur mit 1,5 Punkten getrennt auf Rang drei und vier. 

DD2
Die Klasse DD2 hat sich nach den Schaltern zur zweitstärksten Klasse im BW Kart Cup entwickelt.
Entsprechend eng ist auch der Kampf um den Sieg. Stephen Born (Kartsport Klimm) führt in der Meisterschaft vor Philipp Ortmann (rennkart-support.de).
Rang drei geht an Markus Fester der in Urloffen offenbar doch wieder angreifen möchte, nachdem er den Lauf in Wittgenborn unverständlicherweise ausgelassen hat. Mario Meißner (Kartsport Klimm) folgt ihm dichtauf auf Platz vier. 

Schalter
Gratulation an den neuen und alten Schaltersieger im BW Kart Cup – Sebastian Uber (Solgat Motorsport).
Dahinter wird es aber noch einmal eng, Axel Ausländer (Binder-Racing/ADAC Württemberg) und Klaus Parnet (Semmler Racing Team) sind nur zwei Punkte getrennt. 

Am 15.09. kommt es in Urloffen zum großen Finale des BW Kart Cup um den Großen Meerrettich Preis. Urloffen ist ja bekanntlich die Meerrettich Hauptstadt in Deutschland. Da am 20.10. in Urloffen auch der Silberpokal stattfindet ist beim BW Kart Cup Finale sicherlich mit dem einen oder anderen Gastfahrer zu rechnen. 

Mehr Infos finden man unter www.bw-kart-cup.de

Text: MAW Motorsport Event Orga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.