As-Kartsport-Team rutscht knapp am Podium vorbei

30. Juli 2014, 12:18 | Autor: Marvin Kümpel
As-Kartsport-Team rutscht knapp am Podium vorbei

Am vergangenem Wochenende reiste das As-Kartsport-Team mit Florian Ernst (X30 Senior/Mac Minarelli) und Marvin Kümpel (KZ2/Intrepid) auf den Vogelsberg Ring nach Wittgenborn zum Rhein Main Kart Cup.

Am Freitag wurde das Zelt aufgebaut und die Motoren eingefahren. Der Samstag sollte zur chassis und Motoren Abstimmung genutzt werden.

Sonntag morgen im 1. freien Training fand sich Florian ernst auf dem 5. platz in deiner Klasse wieder finden. Zum zeittraining hin konnte er seine zeit um einiges verbessern, aber es reichte trotzdem nur zu p5. Von dieser Position aus ging er in den 1. lauf. Er sah die zielflahne als 4. seiner Klasse. Eine gute Ausgangsposition für den 2. lauf, in dem er am Start sogar für ein paar Runden den 3. Platz übernehmen konnte, den er dann leider wieder abgegeben musste. Somit ist er als Tages 4. knapp am Podium vorbei gerutscht.

Marvin Kümpel ging in der stark besetzten Schaltkart Klasse an den Start. Der Rookie landete im 1. freien Training auf platz 20, was noch nicht ganz zufriedenstellend war. Im Quali legte er nochmals einen Zahn zu, verbesserte seine zeit um fast 4 zehntel, und landete auf platz 18.

Im 1. lauf fuhr er sich mit platz 16 eine gute Ausgangsposition für lauf 2 heraus. Im 2. lauf konnte er eine Position gut machen, viel jedoch wegen einem technischem Defekt vier Runden vor Schluss auf platz 15 aus.

Das nächste Rennen und damit auch das letzte, des Rhein Main Kart Cups wird auf dem Hunsrückring in Hahn stattfinden. Hier wird nochmals alles gegeben, um einen guten Meisterschaftsplatz herauszuschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.