29. Mai 2014, 14:18 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Doppelveranstaltung mit dem ACV Baden-Württemberg Kart-Cup

Schon am Samstag (31.05.2014) dröhnen im ACV Rhein-Main Kart-Cup und dem ACV Baden-Württemberg Kart-Cup zur Halbzeitveranstaltung im Prokart Raceland Wackersdorf die Motoren. Bis zu 170 Teilnehmer werden in den verschiedensten Klassen erwartet und sorgen für eine tolle Kulisse in der Oberpfalz.

Die Saison 2014 schreitet mit großen Schritten voran. Nach den ersten Rennen in Liedolsheim, Oppenrod und Urloffen gastieren die beiden MAW Clubsport-Rennserien nun auf der modernsten Kartstrecke Deutschlands. Das Prokart Raceland ist seit mehreren Jahren Schauplatz internationaler Großevents und begrüßt im Juli wieder die weltbesten Fahrer bei der Kart Europameisterschaft.

Stark besetzt ist auch der dritte Wertungslauf des ACV Rhein-Main und Baden-Württemberg Kart-Cup. Die beiden Clubsport-Rennserien erwarten über 160 Teilnehmer in zehn Klassen. Prall gefüllt ist erneut das Feld der Schaltkarts. 47 Fahrerinnen und Fahrer rollen in der Königsklasse des Kartsports an den Start. Beim letzten Rennen in Oppenrod setzte sich Lena Heun gegen die geballte Kraft der Männer durch. In Wackersdorf plant sie eine Wiederholung, bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Nach dem Zeittraining wird das Feld für das Pre-Finale in zwei Gruppen aufgeteilt. Nur die besten 34 Piloten schaffen am Ende den Sprung in das große Finale über 15 Rennrunden.

Ebenfalls gut gefüllt sind die vier Rotax Kategorien. Insgesamt 79 Teilnehmer treten in den Klassen Mini, Micro, Junior, Senior und DD2 an. Des Weiteren sind Fahrer der Klassen Bambini Waterswift, X30 Junior, X30 Senior und Swissauto 250 vertreten.

Untypisch ist diesmal der Renntag. Nicht wie gewohnt sonntags, finden die insgesamt 16 Rennen schon am Samstag statt. So können die Teilnehmer am Abend noch die Geschehnisse des Renntages Revue passieren lassen und mit Ruhe die Heimreise antreten. Für ein tolles Umfeld haben die Organisatoren wieder gesorgt. Neben einem erfahrenen Team aus Rennleiter, Technikern und Helfern kommt wieder die bewährte Race-Control zum Einsatz. Abgerundet werden die Rennen durch fünf Grid-Girls, welche in der Startaufstellung für Glamour und Formel 1-Feeling sorgen.

Als einzige Kartrennserie Deutschlands hat der ACV Rhein-Main Kart-Cup einen festen Sendeplatz im Fernsehen. Der Regionalsender Rhein-Main-TV berichtet über die Rennen aus Wackersdorf. Rhein-Main-TV ist Teil des Kabelfernsehprogramms im Rhein-Main-Gebiet und frei über Astra-Satellit oder im Netz (www.rheinmaintv.de) empfangbar.

Alle Infos, Zeitpläne und Teilnehmerlisten stehen unter www.rheinmainkartcup.de zur Verfügung.