Ein fast perfektes Wochenende für Leon Koslowski

16. September 2014, 14:45 | Autor: Fast-Media - Katrin Reinders
Ein fast perfektes Wochenende für Leon Koslowski

Nur ein winziges Quäntchen Glück hat noch gefehlt, um das beinahe perfekte Wochenende perfekt zu machen. Für Leon Koslowski lief im Finale der ACV German Vega Trophy alles rund. Das Prokart Raceland Wackersdorf erwies sich als verdammt gutes Pflaster für den Piloten aus Eschweiler, auch wenn es am Ende nicht zum Doppelsieg reichte.

Ohne mit der Wimper zu zucken, siegte Leon Koslowski im Zeittraining der ACV German Vega Trophy. Weder die wechselhafte Witterung noch die starke Konkurrenz konnten dem Bambini Piloten aus dem Solgat Motorsport Team irgendetwas anhaben. Der Youngster, der erst seit 2012 im Rennkart unterwegs ist, war voll auf Sieg eingestellt. Das bewies er nicht nur mit einem ersten Rang im Zeittraining, sondern auch im ersten Rennen am vergangenen Wochenende. Dort fuhr er einen heißumkämpften Sieg nach Hause, „das war ganz große Klasse“, freute sich der junge Eschweiler aus dem Birel-Kart.

Auch das zweite Rennen hätte an ihn als Sieger gehen können. Doch durch eine falsche Übersetzung seines Motors, büßte der Bambini-Pilot Performance ein und fiel leicht zurück. Dank seines kämpferischen Willens reichte es trotzdem für den zweiten Rang und somit für ein insgesamt hervorragendes Rennwochenende. „Das Finale der ACV German Vega Trophy war für mich eine tolle Vorbereitung auf das nächste Rennen“, zog er sehr zufrieden Fazit, „vor allem vor dem Hintergrund der wechselhaften Witterungsbedingungen. Dadurch habe ich eine ganze Menge gelernt.“

Unter Beweis stellen kann er dies am letzten Septemberwochenende. Dann ist erneut Wackersdorf der Ort des Geschehens, dieses Mal für das Finale des ADAC Kart Masters 2014. „Ich freue mich schon darauf“, sagt Leon Koslowski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.