Topergebnisse für DS Kartsport zum Saisonbeginn

Debut für Luca Voncken in der DKM in Lonato

17. April 2018, 21:25 | Autor: Dieter Wolff
Topergebnisse für DS Kartsport zum Saisonbeginn

Sowohl im SAKC, NAKC und auch letzte Woche im ersten Lauf des ADAC Kart Masters in Ampfing fuhr das rheinische DS Kartsport Team Topplatzierungen ein. Die Mach1 Crew um Teamchef Detlef Schulz zeigte eine hervorragende Performance, die durch viele Trainingskilometer im In- und Ausland im wahrsten Wortsinn „erfahren“ wurden.

So stehen Maddox Wirtz und Tom Kalender aktuell auf Platz zwei und drei im ADAC Kart Cup und in umgekehrter Reihenfolge bei der ADAC Kart Masters Meisterschaft. Die OK Junioren Niklas Kalus und Luca Voncken belegen ebenfalls mit Platz sechs und sieben vordere Ränge im ADAC Kart Cup.

Am vergangenen Wochenende war man wieder auf drei Veranstaltungen parallel unterwegs. Im NAKC Lauf in Embsen war Mach1 Bambinipilot Leon Hoffmann mit drei Rennsiegen nicht zu stoppen. In Liedolsheim beim zweiten SAKC Lauf war DS Kartsport mit zwei Mach1 Piloten des Teams vertreten. Mandy Paschen wurde vierte bei den X30 Senioren während Thorsten Guggolz den fünften Platz in der KZ2 Klasse belegte. Beide Piloten waren sehr zufrieden mit Ihrer Platzierung, aber mit ein wenig mehr Fortune wäre sogar noch mehr drin gewesen.

Der Höhepunkt des letzten Rennwochenendes aber war der erste Auftritt von Luca Voncken bei der Deutschen Kartmeisterschaft in der Klasse der OK Junioren. In den Trainingsläufen auf der Rennstrecke im italienischen Lonato war der Mach1 Pilot immer unter den ersten Zehn anzutreffen. Das Zeittraining beendete er sogar als achter, trotz starkem Verkehr auf der Strecke. Heat 1 schloss der Neuling in der höchsten deutschen Kartklasse auf Platz vier liegend leider mit einem Ausfall ab. Nach einem zweiten Heat stand das Prefinal an. Von Platz 32 startend kämpfte er sich bis auf Platz 12 vor, doch leider verlor er hier wie auch im Finale zeitweise auf Platz neun liegend viele Plätze durch Zeitstrafen. Dennoch sorgte der junge Mach1 Pilot mit seiner fahrerischen Leistung für großes Aufsehen und war überglücklich mit seinem ersten Auftritt in der DKJM.

Es war mehr als ein Achtungserfolg, sowohl für Luca, als auch für das DS Kartsport Team. „Wir haben gesehen, dass wir uns mit den etablierten Teams in der DKM messen können.“ so Teamchef Detlef Schulz. „Natürlich liegt noch viel Arbeit vor uns, um dies auch dauerhaft zu beweisen, aber mit diesem Team von talentierten Fahrern und einer motivierten Mechanikercrew mache ich mir da wenig Sorgen. Auch die neuen Mach1 Chassis haben in den ersten Rennen schon viel Potenzial bewiesen, darauf können wir weiter aufbauen und in den nächsten Rennen noch viel stärker auftreten. Meine Glückwünsche gehen an alle unsere Piloten, die in den letzten Rennen wirklich ohne Ausnahme überzeugt haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.