RL-Competition räumt doppelt ab

16. September 2016, 22:11 | Autor: RL-Competition
RL-Competition räumt doppelt ab

Das Team von Robin Landgraf wurde am vergangenen Wochenende vor die Herausforderung gestellt sowohl bei der Deutschen Kart Meisterschaft in Oschersleben als auch bei dem ADAC Kart Cup in Wackersdorf anzutreten. Die Ergebnisse zeigen, dass es sehr gut funktioniert hat!

In Oschersleben starteten Marius Zug und Valentin Wiesender bei der Deutschen Kart Meisterschaft. Marius hatte zuletzt etliche Rückschläge einzustecken war aber dennoch hoch motiviert in die Börde gereist. Bereits im Zeittraining lies der junge Pfaffenhofener aufhorchen und legte mit Rang 10 eine solide Basis für die weitere Veranstaltung. Nach den Heats konnte sich Marius um einen Platz auf Rang neun verbessern. Die Zeiten in den Heats deuteten auch schon an, dass da noch mehr möglich ist. Nach einem tollen Start zum ersten Rennen fand sich Marius direkt auf Platz 7 wieder. Von hier aus verbesserte er sich Stück für Stück bis auf Position 4. Im letzten Renndrittel wurde Marius dann leider noch von seinem Markenkollegen Dennis Hauger überholt und  beendete das Rennen auf Platz 5. Voller Zuversicht startete Marius dann in das Finale. Nach einem soliden Start konnte er seine Position behaupten und machte dann weiter Plätze gut bis er sich hinter dem nun führenden Hauger auf Platz zwei wieder fand. Trotz einem tollen Endspurt indem Marius den Rückstand auf Hauger bis auf 0,9 Sek. verkürzen konnte, reichte es leider nicht mehr ihn zu überholen. Dennoch waren Marius sowie das gesamte Team überglücklich mit diesem tollen Ergebnis.

Valentin Wiesender der in der DCKM startete tat sich schwerer als sein Teamkollege. Noch vor einer Woche dominierte Valentin den NAKC Lauf in Oschersleben und deklassierte die Konkurrenz mit einem Dreifachsieg, bei der Deutschen Meisterschaft wollte es allerdings nicht so klappen. Valentin wurde in den Finalrennen 20. und 18. Und blieb damit hinter den Erwartungen zurück.

In Wackersdorf konnten die Piloten des RL-Competition Teams ebenfalls glänzen. Hier waren es aber diesmal nicht wie gewohnt die Bambinis, die mit den Topplatzierungen für Aufsehen sorgten, sondern die X30 Senioren des Teams. Timo Hochwind und Patrick Geissler zeigten beide einen tollen Speed. Nachdem Timo in den Rennen eins und zwei jeweils die dritte Position belegte war es Patrick Geissler der mit Rang 3 im dritten Rennen die tolle Teamleistung abrundete.

Bei den Bambinis war irgendwie der Wurm drin. Schon im Zeittraining war man mit den Positionen 7 und 8 von Egor Litvinenko und Lilly Zug bei dem erfolgsverwöhnten Team unzufrieden. Lilly wurde dann im ersten Rennen 6., was für Sie in ihrem ersten Jahr ein super Ergebnis ist. Doch da ging noch mehr und nachdem Egor an diesem Wochenende nicht richtig in den Tritt fand lag es an Lilly ein Top Ergebnis herauszufahren. Voll motiviert nahm das die junge Kartfahrerin auch in Angriff. Im zweiten Rennen lag sie dann schon auf Platz vier mit Tendenz nach vorne als sie leider in eine Kollision verwickelt wurde und raus flog. Im dritten Rennen musste Lilly dann von Platz 31 starten. In einem tollen Rennen fuhr Lilly dann bis auf Platz 14 nach vorne.

Robin Landgraf zu den Rennen: „ Das war ein überaus erfolgreiches Wochenende für uns. Mit dem zweiten Platz von Marius haben wir bewiesen, dass wir, egal wie stark die Konkurrenz auch sein mag, um den Sieg kämpfen können. Marius hat hier alle Werksteams hinter sich gelassen und gezeigt, dass es weder einen großen LKW noch einen Catering Truck braucht um erfolgreich zu sein. Es braucht Passion, Loyalität und harte Arbeit; nicht mehr aber auch nicht weniger. In Wackersdorf waren wir ebenfalls top unterwegs und haben auch auf dieser Bühne gezeigt was wir können. Am Ende des Wochenendes muss ich sagen, dass wir eine tolle Teamleistung gezeigt haben. Viele Teams waren entweder hier oder dort; dank meinen tollen Mechanikern haben wir beides gemacht und beides erfolgreich!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.