15. April 2019, 21:00 | Autor: Fast Media - Björn Niemann

Amtierender Vizemeister hat erfolgreichen Einstand

Die Königsklasse des deutschen Kartsports startete am vergangenen Wochenende auf dem South Garda Circuit in Italien in die neue Saison. 187 Teilnehmer traten beim ersten von fünf Durchgängen der Deutschen Kart-Meisterschaft (DKM) an – mit dabei auch Hugo Sasse aus Aschersleben. Nach dem Auftakt belegt er den dritten Meisterschaftsplatz.

Nach einer Pause von acht Monaten öffnete sich nun wieder der Vorhang für die Deutsche Kart-Meisterschaft. Die erste von fünf Veranstaltungen fand auf dem 1.200 Meter langen South Garda Circuit in Italien statt. Bei wechselhaftem Wetter am Sonntag, galt es für Fahrer und Teams die nötige Ruhe zu bewahren.

Hugo etablierte sich bereits während der Trainings auf den vorderen Rängen und knüpfte auch im späteren Zeittraining daran an. Wie eng der Kampf in der DKM war, zeigten die Zeitabstände. Zwischen dem Erstplatzierten und Hugo auf Rang fünf lagen 0,065 Sekunden. „In solch einem Feld darfst du dir keinen Fehler erlauben“, kennt der 14-jährige seine Aufgabe.

Diese meisterte er dann auch in Vorläufen. Ein Sieg und vierter Platz gingen auf sein Konto und ließen den Youngster aus dem McLaren Customer Racing Programm auf Rang drei vorrücken. In den Finals entbrannte an der Spitze ein packender Kampf. Im ersten Lauf lieferte sich Hugo beeindruckende Duelle mit seinen Mitstreitern und stand letztlich als Dritter auf dem Siegerpodium.

Der Anfang des zweiten Finals war noch besser. Hugo hing an der Stoßstange des Führenden. Doch auf abtrocknender Strecke büßte er an Speed ein und rutschte bis zum Fallen der Zielflagge noch auf Position fünf ab. Damit landete er aber wieder in den Pokalrängen und belegt in der Meisterschaft aktuell den dritten Platz.

„Nach dem wirklich packenden ersten Finale, lief es im zweiten leider nicht so gut. Mit Platz fünf brauche ich mich aber nicht verstecken und habe beide Rennen gute Punkte gesammelt. Ein großer Dank an meinen Mechaniker Tomaz, mein Team TB Racing, sowie allen Partnern und Förderern“, fasste der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport zusammen.

Bereits in wenigen Tagen geht es für Hugo weiter, dann findet in Angerville, Frankreich das erste Rennen der FIA Karting Europameisterschaft statt.