Hugo Sasse: Gleich bei der Premiere auf Platz eins

Nachwuchsfahrer aus Aschersleben bei DJKM in Ampfing ganz vorne

8. Mai 2017, 19:06 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Hugo Sasse: Gleich bei der Premiere auf Platz eins

Mit seinen zwei Pokalen unter dem Arm musste sich Hugo Sasse erst einmal sammeln. Eine kurze Pause und ein breites Grinsen später – und schon hatte der Schützling des CRG TB Racing Teams realisiert, was er an diesem Wochenende geleistet hat. Bei seinem Debüt in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft raste der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport gleich auf Platz eins in der Gesamtwertung.

„Ich will mein Bestes geben, fühle mich sehr wohl und freue mich auf die tolle Herausforderung“, hatte Hugo Sasse vor dem Startschuss auf dem bayerischen Schweppermannring beste Laune. Schon eine Woche zuvor präsentierte er sich im ADAC Kart Masters in guter Verfassung und wollte daran in Deutschlands höchster Kartrennserie anknüpfen: „Die Arbeit mit meinem Team läuft richtig gut, ich glaube wir können hier ganz nach vorne fahren.“

Mit dieser Vermutung sollte der ambitionierte Nachwuchsracer aus Aschersleben vollkommen Recht behalten. Gleich im Zeittraining raste er unaufhaltsam um die Kurven und lag am Ende auf dem ersten Rang – der perfekte Start. Hugos Erfolgssträhne setzte sich am Samstag bei strahlendem Sonnenschein weiter fort. In beiden Heats war der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport, von seinen insgesamt 42 Konkurrenten nicht zu stoppen. Vom Platz an der Sonne ging es für ihn demnach am Sonntag in die finalen Rennen.

Unmittelbar nach Beginn des ersten Wertungslaufs verlor der junge CRG-Fahrer einen Platz und rutschte auf den zweiten Rang ab. Davon ließ er sich allerdings keineswegs entmutigen: Kontinuierlich behielt er den Anschluss zum Führenden und lieferte sich einen tollen Kampf. Letztlich fand er nicht die passende Gelegenheit, um erneut in Führung zu gehen. Dennoch war auch der zweite Platz im ersten Rennen ein großer Erfolg für Hugo.

Im zweiten Rennen ging es bei den Youngsters wieder heiß her. Die Positionen wechselten im Verlauf der 19 Rennrunden gleich mehrmals – am Ende wurde Hugo toller Vierter. Durch die herausragende Leistung bei seiner Premiere in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft wurde der Rookie am Ende des Tages mit der Gesamtführung belohnt. „Ein wahnsinnig tolles Ergebnis. Ich danke meinem gesamten Team, KVS Engines, meinem Mechaniker und allen, die mich so toll unterstützen“, jubelte der junge Schützling aus dem CRG TB Racing Team.

Ende Mai (26.-28.05.) geht es für Hugo zum zweiten Lauf der Königsklasse im deutschen Kartsport. Dann will er auf dem geschichtsträchtigen Erftlandring in Kerpen weiter für Furore sorgen und seine Führung verteidigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.