Erneut solide Vorstellung von Emilien Denner bei der DSKM

31. August 2017, 21:27 | Autor: Emilien Denner
Erneut solide Vorstellung von Emilien Denner bei der DSKM

Kurz nachdem bekannt wurde, dass Emilien Denner Werksfahrer bei CRG/Kali Kart geworden ist, reiste er zum vierten Lauf der Deutschen Schaltkart Meisterschaft nach Wackersdorf. Auf dem 1.190 Meter langem bayrischen Kurs griffen 45 top Piloten aus aller Welt ins Lenkrad, um sich aneinander zumessen. Nachdem Emilien Denner beim letzten Lauf der DSKM sein Debüt feierte, wollte er erneut den Einzug ins Finale schaffen und somit sein unumstrittenes Talent unter Beweis stellen.

Beim freien Training am Samstag reihte sich der 15-Jährige auf dem 15. Rang ein. Die Leistungsdichte im Feld war erneut sehr hoch, so dass ein kleiner Fehler gleich mehrere Positionen bedeutete. Fürs Zeittraining war es wichtig eine freie und fehlerfreie Runde zu erwischen, da man das starke Feld sonst von hinten aufrollen musste. Es verlief leider nicht ganz optimal für Emilien Denner, so dass er sich lediglich als 33. Qualifizierte. Damit war noch nicht lange Tage Abend, denn es sollten die Vorläufe folgen, in denen sich der junge Nachwuchspilot nach vorne fahren könnte.

Da das Feld so eng beisammen war, war das Überholen in den Rennen kein leichtes Spiel. Emilien zeigte aber seine gesamte Klasse und konnte in den Heats auf den 15. und 19. Rang fahren, was für das Ranking nach den Vorläufen die 25. Position bedeutete. „Mir ist es erneut gelungen unter die besten 34 zu fahren und damit habe ich ein wichtiges Ziel erreicht. Wenn es mir am Sonntag gelingt in die Top-20 zu fahren, ist Das ein großer Erfolg. Das Feld ist bestückt mit vielen großen Kartnamen, die zusammen schon einige Europa- und Weltmeisterschaften gewonnen haben. Hier kann ich sehr viel lernen und bin ziemlich zufrieden wie es bisher lief. “, sagte Emilien am Samstagabend.

Am Finalsonntag überzeugte Emilien erneut mit seiner Fahrkunst und erreichte schon im Prefinale den 24. Rang. Ohne die Fünf-Sekunden-Strafe, die er erhielt, weil sein Frontspoiler eingeknickt war, nachdem er einer Kollision ausweichen musste, hätte er sich sogar über die 18. Position freuen können. Aus der 12. Startreihe und der 24. Position ging Emilien also ins Finale der Elite bei der DSKM. Durch seinen hervorragenden Speed und beeindruckenden Überholmanövern, konnte er sich bis auf Rang 16 nach vorne fahren. „Seine Speed, sein Rennmanagement und alle seine Überholmanöver in beide Rennen waren extrem gut. Ich bin fasziniert von diesem Talent, dieser junge ist wirklich stark! Wir sind sehr stolz auf ihn!“, so Team Manager Arnaud Kozlinski nach dem Rennen. Emilien Denner freute sich ebenfalls über sein Ergebnis, „Mein Ziel für dieses Wochenende ist erreicht! Alle sind sehr zufrieden mit diesem Resultat. Ich danke meinem Schrauber Karol, Koko, Glenn, Marco und das gesamte CRG/Jali Kart Team für die perfekte Zusammenarbeit. Und ich möchte ebenfalls einen großen Dank ausrichten, an meine Familie, meinen Manager, meine Sponsoren und alle Freunden und Personen die mich unterstützen“.

Schon in einer Woche geht es in Wackersdorf weiter. Bei der CIK-FIA Weltmeisterschaft startet der 15-Jährige Franzose in der hochstehende und harte KZ2-Klasse. 118 Fahrer aus 24 Nationen sind am Start in dieser Klasse und nur 34 werden es schaffen können ins Finale einzuziehen. Eine neue Herausforderung für Emilien Denner, der in der Zwischenzeit zusammen mit seinem Team CRG/Kali Kart nach Italien gefahren ist um sein Material für sein, bisher größten Rennen seiner Karriere gut vorzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.