2. Februar 2021, 8:24 | Autor: Fast-Media I Luca Köster

Test-und Einstellfahrten für Lizenzpiloten bald wieder möglich

Seit Monaten stehen die Aktivitäten auf deutschen Kartbahnen aufgrund der Corona-Pandemie still. Auch im Prokart Raceland im bayerischen Wackersdorf dröhnen die Motoren seit Langem nicht mehr. Dies soll sich nun jedoch ändern. Ab dem 05.02. endet die lange Winterpause voraussichtlich unter speziellen Auflagen.

Während im umliegenden Ausland der Trainingsbetrieb auf Rennstrecken unter Berücksichtigung diverser Corona-Vorkehrungen derzeit möglich ist, war das in nationaler Umgebung bis dato nicht der Fall. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Motor Sport Bund sowie dem Landratsamt des Landkreis Schwandorf wurde nun allerdings ein Konzept erarbeitet, das die Wiederaufnahme von Test-und Einstellfahrten auf dem 1.197 Meter langen Kurs in der Oberpfalz ermöglichen soll.

„Es war ein schwieriger Weg, eine Lösung für die Wiedereröffnung der Kartbahn zu finden. Nach konstruktiven Gesprächen arbeiten wir nun mit Hochdruck an einem entsprechenden Hygienekonzept, über dessen Rahmenbedingungen wir zeitnah informieren werden.“, erklärte Prokart Raceland-Betreiber Stephan Fritsch.

Gemäß der gesetzlichen Bestimmungen ist die Teilnahme an den geplanten Test-und Einstellfahrten jedoch nur Fahrerinnen und Fahren gestattet, die mindestens im Besitz einer Nationalen Kart Lizenz Stufe A sind. Weitere Details dazu wird das Prokart Raceland in Kürze veröffentlichen.

Der hochmoderne Kurs in Wackersdorf übernimmt somit eine Vorreiterrolle hinsichtlich der Beendigung der derzeitigen Corona-Zwangspause. Abzuwarten bleibt nun, welche Lösungen für andere Strecken in Deutschland gefunden werden, um möglichst bald wieder die Möglichkeit für eine Saisonvorbereitung zu gewährleisten.